"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

9.11.2016
Liebe Tierfreunde,
heute Nachmittag geht es wieder los. Zum vorletzten Mal in diesem Jahr startet unser Transporter in Richtung Ungarn. Wie so oft obliegt die Tour-Leitung Angelika Winzer, die begleitet wird durch Jörg Rahner. Beide starten von Süderbrarup aus. Unsere Vermittlerin Verena Lambert unterstützt die beiden ab Kassel. Auch diesmal ist der Transporter gut mit Spenden gefüllt. Ein herzliches Dankeschön an all diejenigen, die fleißig gespendet haben.

Auf der Hinfahrt wird die kleine Szelly zusteigen und endlich in ihr neues Zuhause in Bayern reisen. Auf der Rückfahrt an Bord sind unser Blindfisch Csokó, die schwarze Schönheit Piszka, die mollige Pajti, die liebe Boglya, der Langzeitinsasse Öcsi, der nach so langen Jahren endlich den kommenden kalten Winter im Warmen verbringen darf. Auch mit von der Partie sind die schöne Lisa, die Bully-Maus Titania, der alte Radar, dem ein mutiger Mensch seine Chance gibt. Ebenso der knautschige Neo, der hübsche Tudor, die überaus süße Cukorka, die Wollmaus Panci, die gestromte Betti und die schöne Arnyek.

Wir wünschen unseren Fahrern eine gute und sichere Fahrt. Passt gut auf euch und eure wertvolle Fracht auf. Hoffentlich bleibt ihr vom Wintereinbruch verschont.

Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch