"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

24.12.2016
Liebe Tierschutzfreunde,
kurz vor Weihnachten können wir mit einem besonderen Geschenk für unsere Hunde in Ungarn aufwarten! Die neue Gehegereihe ist noch vor der größten Kälte fertig geworden! Dank Ihrer tollen Unterstützung ist der Spendenknochen gefüllt und das Bauvorhaben konnte in kurzer Zeit fertig gestellt werden.

Jetzt sind bereits viele Hunde in die neuen Gehege eingezogen und haben dort mit den angebauten Rückzugsmöglichkeiten deutlich mehr Schutz vor Wind und Kälte als in den alten Gehegen. Und durch die Aufschüttung von Sand und Kies im Freilauf behalten die Fellnasen auch trockene Füße, was vor allem im Winter sehr wichtig ist. Aber nicht nur für die Hunde sind die neuen Gehege ein Segen, auch die Arbeit der Tierheimmitarbeiter wird z.B. durch den Wasseranschluß an jedem einzelnen Gehege erleichtert. Auch die Tierheimleiterin Icus ist sehr glücklich über die neue Unterbringung für die Hunde und bedankt sich von Herzen bei allen Spendern.

Wir sagen ebenfalls ganz herzlichen Dank für Ihre großzügige Hilfe, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre!

Ihr Team vom Projekt-Pusztahunde

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch