"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

01.02.2017
Liebe Tierfreunde, heute in den späten Nachmittagsstunden geht es wieder los, die erste Fahrt im neuen Jahr startet Richtung Ungarn. Zurzeit sieht es so aus, dass das Wetter mitspielt und es in den nächsten Tagen wärmer wird und keine Probleme mit Eis und Schnee gibt. Allerdings gab es ganz kurz vor Tour-Start Probleme bei den Fahrern. Durch eine plötzliche ernste Erkrankung ist ein Fahrer ausgefallen und unsere 1.Vorsitzende Angelika Winzer stand auf einmal alleine vor der anstrengenden Tour

Wir freuen uns sehr, dass ganz spontan Carola Linke, eine Mitarbeiterin von Frau Winzer, eingesprungen ist und mit unserem Team-Mitglied Birte Hansen, die genauso spontan ihre Hilfe zugesagt hat, sind unser Fahrer zu dritt und können so hoffentlich entspannt die lange Fahrt nach Ungarn antreten.

Wie immer ist der Transporter randvoll mit Ihren Spenden. Neben Futter und Leckerchen sind diesmal auch viele warme Decken und Heizkissen dabei um den Hunden im Tierheim die Kälte ein wenig erträglicher zu machen. Vielen Dank für die tolle Unterstützung!

Da es in Ungarn zurzeit sehr kalt ist, freuen wir uns besonders für die Hunde, die mit diesem Transport in ein warmes Zuhause fahren können. Mit dabei sind diesmal Bitang, Oreo, Vadoc1, Fenyes, Csipetke, Kaloz, Tünde, Aston, Szofi 1, Lizi, Vanda, Snupi, Frici, Perec1, Lili, Borzi, Delceg, Banan, Pedro1, Mona, Moha, Toby, Doby, Moncsi und Rezgös.

Wie immer freuen wir uns für alle Hunde, aber mit Kaloz, Perec1, Borzi, Doby, Moncsi und Rezgös sind einige Langzeitinsassen oder Sorgenkinder dabei. Mehr über Moncsi lesen Sie auf der Startseite.

Wir wünsche unseren Fahrerinnen eine entspannte Tour und ihnen und den Übernehmern tolle Übergaben auf der Rückfahrt. Passt gut auf euch auf!

Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch