"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

16.01.2018
Liebe Tierfreunde,
kurz vor Weihnachten machte sich noch ein besonderer Transport auf den Weg nach Ungarn. Viele ihrer zahlreichen Spenden wurden eingepackt und auf der Rückfahrt konnten einige frierende Hunde noch kurz vor dem Jahreswechsel in ihr neues Leben reisen. Und ein ganz besonderer Schatz wurde gleich von seinem neuen Frauchen abgeholt. So machten sich unsere Team-Mitglieder Brigitte Kath und Eszter Kajta gemeinsam mit dem engagierten Vereinsmitglied Ute Gutsmiedl auf die lange winterliche Reise nach Ungarn. Natürlich wurde alles in Wort und Bild festgehalten und dies finden Sie als Reisebericht hier.
Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen