"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

14.03.2018
Liebe Tierfreunde,
heute geht es wieder los, die lange Tour nach Ungarn startet gegen 14 Uhr in Süderbrarup und unsere 1. Vorsitzende Angelika Winzer ist wieder mit an Bord. Sie fährt das erste lange Stück alleine bis nach Kassel, dort steigen dann unsere beiden Team-Mitglieder Eszter Kajta und Nicole Halfenberg gegen 19 Uhr zu. Mit geballter Frauenpower wird die Nacht durchgefahren und morgen kommen unsere drei Damen mit einem Transporter voller toller Spenden in Ungarn an.

Ganz herzlichen Dank, dass wir auf jeder Tour die dringend benötigten Dinge wie gutes Futter, Vitaminpasten, warme Decken und vieles mehr an die Hunde vor Ort verteilen können und sie uns so großherzig unterstützen.

Am Samstag geht es dann wieder mit gut gefülltem Transporter zurück nach Deutschland. Diesmal sind statt Spenden aber die Herzenshunde von vielen neuen Familien dabei, voraussichtlich steigen ein: Bodza, Babóca, Heidi, Hanka, Bucó, Sihu, Kópé, Bojti, Gréti, Tara, Lüszi 1, Lidi 1, Menö, Buksi, Dinamit, Jampi, Bambi 1, Jenny, Carlos, Ella, Barni, Benji und unser Dackel-Doppel-Pack Motyó und Csipesz. Wir freuen uns ganz besonders, dass die beiden zusammen bleiben können und gemeinsam ein neues Zuhause gefunden haben.
An alle Übernehmer ganz herzlichen Dank, spannende Vorfreude und ein gutes Zusammenwachsen mit ihrem neuen Familienmitglied.

Noch eine wichtige Sache in organisatorischer Hinsicht: Der Rasthof in Kassel bei Burgerking ist gesperrt. Dort geplante Übergaben werden statt dessen auf dem etwas weiter Richtung Norden liegenden Autohof Lohfeldener Rüssel stattfinden. Unsere Vermittlerinnen haben sich sicherlich bereits bei den betroffenen Übernehmern gemeldet, bei Unklarheiten fragen sie bitte noch einmal nach, damit der Pusztahunde-Express die lange Fahrt ohne Verzögerungen hinter sich bringen kann.

In Kassel steigen dann Eszter und Nicole aus und Angelika wird von einer lieben Übernehmerin und Unterstützerin Daniela Herr bis nach Süderbrarup begleitet. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank für diese nächtliche Hin- und Herfahrerei von etlichen Stunden! Ohne diesen Einsatz wäre die Fahrt nach den Strapazen der letzten Tage bis hoch in den Norden für Angelika alleine nicht zu schaffen.

Wir wünschen unseren Fahrerinnen eine entspannte Reise, freie Straßen, gutes Ankommen in Ungarn und eine schöne Rücktour mit vielen bewegenden Übergaben.

Ihr Projekt-Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen