"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Schon oft haben wir berichtet, dass es im Tierheim Orosháza sehr viele marode Gehege und winzige Zwinger gibt, die aus den verschiedensten Materialien „zusammengeschustert“ wurden.
Die Tierheim-Mitarbeiter versuchen immer wieder, die Löcher und kaputten Stellen auszubessern, aber das ist auf Dauer keine Lösung und diese Verschläge müssten eigentlich abgerissen werden.

 


Update 22.02.2014

bis auf kleinere Rest-Arbeiten sind die 3 neuen Doppelgehege im Tierheim Orosháza nun fertiggestellt.
Die stabilen Gitter sind so konzipiert, dass sowohl sehr große Hunde als auch sehr kleine Hunde sicher untergebracht werden können. Durch den Sichtschutz zwischen jedem Doppelgehege „heizen“ sich die Hunde gegenseitig nicht auf, was wiederum zu einem niedrigeren Stress-Pegel führt.
Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen und fühlen sich sehr wohl:

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Spendern, die den Neubau möglich gemacht haben, denn dies ist ein weiterer Schritt, um die Lebensbedingungen der Hunde vor Ort zu verbessern.
Bitte unterstützen Sie uns auch in der Zukunft bei unseren Projekten!


Update 28.11. 2013

Bei der letzten Fahrt im Oktober haben wir uns mit dem Bauunternehmer im Tierheim getroffen, um noch einige Änderungen der geplanten Gehege zu besprechen. Aus platz-technischen Gründen wird jedes der 3 Doppelgehege nun die Größe von 7 x 8 Meter haben, so dass jedes einzelne Gehege dann eine Grundfläche von 28 qm hat.
Mittlerweile wurden die Fundamente für den Zaun betoniert und auch die Betonplatte für den überdachten Bereich wurde fertiggestellt.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008

 

 


Auf diesen Fotos sieht man sehr deutlich den momentanen Zustand von vielen Gehegen.

 

 

Das wollen wir ändern, und stellen Ihnen heute unser neues Projekt vor.
Für den Anfang sind 3 Doppelgehege jeweils mit den Maßen 10 x 5 Meter geplant, so dass jedes einzelne Gehege eine Größe von 25 qm hat. Für den stabilen Zaun muss ein Fundament errichtet werden und ein Teil des Geheges wird mit einer Betonplatte versehen, damit dort die isolierten Hundehütten aufgestellt werden können. Dieser Bereich wird dann überdacht, damit die Hunde sowohl vor der heißen als auch der nasskalten Witterung eine Rückzugsmöglichkeit haben. An der Seite, wo die Gehege nur durch einen Zaun getrennt sind, soll ein Sichtschutz angebracht werden, um zu vermeiden, dass die Hunde bei Stress sich gegenseitig „aufheizen“. Das ist sehr wichtig, um eventuellen Streitigkeiten vorzubeugen.
Pro Doppelgehege können so (je nach Größe und Verträglichkeit) zwischen 4 und 8 Hunde untergebracht werden.
Der Kostenvoranschlag für dieses Projekt beläuft sich auf 5.800 EUR.
Da wir so schnell wie möglich mit den Bauarbeiten beginnen wollen, um noch vor dem Winter fertig zu werden, bitten wir Sie, uns bei der Finanzierung zu unterstützen. Jeder noch so kleine Betrag hilft uns dabei, denn alleine können wir diese Kosten nicht übernehmen!
Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung als Verwendungszweck „Gehege“ an, so kann Ihre Spende sofort zugeordnet werden.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Pusztahunde-Team


 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch