"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Eingabeformular
 

Lösen Sie die Gleichung: 3 plus 16 gleich

Inka Ripoli: Mats

Ich ziehe meinen Hut vor der ehemaligen Besitzerin von Mats.....! Liebe heißt nicht nur klammern und festhalten um jeden Preis sondern es heißt auch "LOSLASSEN KÖNNEN" wenn es für das geliebte Tier besser ist. Das hat sie getan und ich finde es wirklich bewundernswert. Ich hoffe das der Kontakt niemals ganz27 abreißen wird und sie immer ein Teil von Mats Leben bleiben wird.


Montag, 20. Februar 2017
Sabine Sengseis: Moncsi

Kann gar nicht verstehen, dass so ein Schatz nicht viele Bewerber hat.

smileMONCSIsmile ist schon bald 5 Jahre im Tierheim, dass kann doch gar nicht sein.

Es gibt keinen Bewerber für Sie. Sollte hier einer ein großes Herz haben, nehmt 

Sie bitte bei euch auf. Es ist spürbar, welch treuer und liebevoller Hund smileMONCSIsmile ist.

Ich habe 2 Oldies zuhause 15 u.19Jahre alt. Mehr schaffe ich nicht, sonst wäre Moncsi 

schon Meine.

Alles liebe an Alle und hoffentlich bald ein reserviert.

Sabine Sengseis

 


Sonntag, 29. Januar 2017
Vera: Borzi

Ich glaube es ja nicht - Borzi wurde entdeckt und wird in ein eigenes Zuhause ziehen! Das ist einfach nur schön!! smilesmile Das neue Jahr fängt gut an und hoffentlich folgen noch viele Vermittlungen gerade von den älteren Langzeitinsassen - es sind so liebenswerte Hunde.

Liebes PPH-Team, herzlichen Glückwünsche für Eure tolle und erfolgreiche Arbeit!

Herzliche Grüße - Vera


Donnerstag, 12. Januar 2017
Beate Hermans

Hallo Sabine . Wer hat den dein Herz im Sturm erobert  und darf  bei dir ein Neues Zuhause findencool.


Samstag, 31. Dezember 2016
Sabine Golanowski : Mein Besuch in Kiskunfélegyháza

Vor einigen Monaten saß ich mit meiner Freundin zusammen.  Sie ist Lehrerin und nimmt ihren Puszta Hund mit in die schule und macht mit ihr eine schulhundausbildung. Seit 3Jahren kann man die erstaunliche Entwicklung beobachten,  die diese Hündin gemacht hat. Sie läuft ganz selbstverständlich und selbstbewusst durch die Gegend, hat ein tolles Fell,  ist absolut symbiotisch mit meiner Freundin und lässt sie nicht aus den Augen um sofort auf das geringste Zeichen zu reagieren.  Schon lange hat sie mir die Anschaffung eines Hundes ans Herz gelegt.  Ich hatte bisher keinen und ich sah zu viele Hindernisse.  Mein Vermieter,  meine Arbeit.  Aber sie brachte mich dazu die Hindernisse zu hinterfragen.  Auf Nachfrage Im Haus waren alle einverstanden. Dem Vermieter reichten die Unterschriften zum Einverständnis.  Und in meinem Büro waren alle ganz angetan und meine Chefs auch! (ich bin dort noch nicht so lange) Auf einmal waren die äußerlichen Hindernisse ausgeräumt und ich habe mich innerlich mehr damit beschäftigt und den Wunsch wachsen lassen.  Irgendwann saßen wir wieder zusammen und ich sagte, wir können ja zusammen hinfahren.  Aus dem Zusammen wurde leider nichts, aber ich bin jetzt allein hier und habe heute meinen Traumhund gefunden.  Den, den ich favorisiert habe, war es nicht. (zu groß,  zu schwer- er ist halt noch gewachsen)  aber aus dem Ansehen und spazieren gehen mit dem kleinen Süßen ist der Funke ubergesprungen. 

Jetzt werde ich es also wagen und mit Hilfe meiner Freundin und einer Hundetrainerin werden wir es schon schaffen.  

Ich bin sehr sehr nett von Diana in Kiskunfélegyháza empfangen worden. Sie hat mir alle Hunde gezeigt. Das ganze Heim hat einen guten Eindruck gemacht.

Ich bin mit einigen spazieren gegangen,  aber der erste war es!

 

 


Donnerstag, 29. Dezember 2016
 
Powered by Phoca Guestbook
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch