"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Dinó

Lieber Dinó,

ja so ist es. Dein Herrchen hat deinen Namen behalten und das kann ich gut verstehen.

Dein neues Herrchen hat einen so schönen Bericht mit dir geschrieben (s. Startseite), dass ich kaum noch etwas hinzufügen kann.

Du bist selbstverständlich klug, lernst alles sehr schnell, darfst ab und an mit zur Arbeit fahren und bist ein sicherer Begleiter für deine Schwester Doris/jetzt Lotta geworden. Ja, Brüder müssen den kleinen Schwestern schon mal zeigen wie die Welt funktioniert und das man keine Angst haben muss. Gut das ihr so nahe beieinander wohnt.

Wir wünschen dir von Herzen, dass du viele wunderschöne Jahre mit deinem Herrchen hast und ich bin mir sicher, dass du ihn seine Trauer über den Verlust seines 1. Hundes überwinden hilfst, indem du weiter so viel Freude in sein Leben bringst.

Mach es gut und schreib uns ab und an.

Conni und das Pusztahundeteam

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen