"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Text herunterladen (PDF)

Wenn Sie in den Zuhause gesucht-Inseraten auf einen unserer Hunde aufmerksam geworden sind, benutzen Sie bitte das im Inserat anwählbare Kontaktformular oder schreiben Sie direkt an die e-Mail-Adresse des angegebenen Vermittlers. Natürlich können Sie uns auch anrufen. Stellen Sie sich kurz (oder auch länger) vor. Schreiben Sie uns, wie Sie leben, ob Sie Kinder haben und/oder andere Haustiere. Sollte die zuständige Vermittlerin sich einmal nicht sofort bei Ihnen melden, bedenken Sie bitte, dass wir die Tierschutzarbeit ehrenamtlich neben unserem Beruf, unseren Familien, den eigenen Tieren und anderen Verpflichtungen ausüben.

In der Regel bekommen Sie aber zeitnah einen Fragebogen zugesandt, in welchem etwas detaillierter nach Ihren persönlichen Verhältnissen gefragt wird. Sobald uns dieser von Ihnen ausgefüllt wieder vorliegt, werden wir den Besuch eines Tierschutzhelfers bei Ihnen zu Hause veranlassen. Dies dient dem Zweck, Sie persönlich kennenzulernen, zu sehen, wie der Hund bei Ihnen leben wird und um evtl. weitere Fragen abklären zu können. Wir bitten Sie dafür um Ihr Verständnis, denn wir wollen natürlich für unsere Schützlinge, die in der Regel kein schönes Leben hatten, das bestmögliche Zuhause finden. Wenn diese Kontrolle positiv verlaufen ist, werden wir mit Ihnen einen Schutzvertrag abschließen.

Bei mehreren Interessenten für ein Tier entscheiden wir immer im Interesse des Hundes. Der Hund wird von der Familie adoptiert, bei der wir die Bedingungen für am besten halten. Wir bitten dafür um Verständnis.

Die Höhe der Schutzgebühr beträgt 300,00 EUR. In Einzelfällen (z.B. bei älteren und/oder behinderten Tieren) sind geringere Schutzgebühren möglich. Erwachsene Hunde werden von uns grundsätzlich kastriert vermittelt. Von einer Kastration wird nur abgesehen, wenn das Tier entweder zu alt oder zu krank ist.

Die Schutzgebühr ist sogleich nach Abschluss des Schutzvertrages fällig, damit wir in die Lage versetzt werden, den Hund in Ungarn reisefertig machen zu lassen. Weder das Tierheim noch wir sind in der Lage, mit den Kosten für Kastration, Impfungen, das Chippen und den EU-Heimtierausweis in Vorlage zu treten.

Die vermittelten Hunde werden von uns mit einem klimatisierten Transporter in Ungarn abgeholt. Jeder Hund bekommt seine eigene Transportbox. Die Übergaben finden entlang unserer Reiseroute statt. Rechtzeitig vor dem Übergabetermin bekommen Sie alle nötigen Infos wie Übergabeort und Übergabezeit sowie die Mobilfunknummern der Fahrer.

Die ersten Tage nach dem Einzug Ihres neuen Hausgenossen werden wir Kontakt mit Ihnen halten, um zu sehen, ob alles klappt, oder um bei Problemen zu helfen. Auch bei später auftretenden Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren. Unabhängig davon freuen wir uns natürlich sehr, wenn Sie uns mit Fotos und Berichten über unsere Schützlinge auf dem Laufenden halten.

Nächste Info:

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch