"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Fufi

 

Lieber Fufi,

du heißt nun Felix, und dass du der Glückliche wirst, dafür wird alles getan beziehungsweise auch Manches unterlassen.

Als niedlicher kleiner Knopf mit deiner Mutter ins Tierheim gekommen, hast du dich dank der guten Erziehung deiner Mama perfekt im Tierheim integriert. Deine Mutter wurde bald vermittelt und du hast dir neue Hundefreunde gesucht, dich nie in den Vordergrund gedrängelt und dich auch mit den Tierheimmitarbeitern angefreundet. Wenn dir der Trubel zu viel war, hast du dich einfach verkrümelt. Geht ja ganz gut, wenn man als verträglicher Hund immer Freilauf auf einem der Höfe hat. So weit so gut, denn dann kam die zweite Anfrage in deinem Tierheimleben, und die war perfekt. Gut eingezäunter Garten, in dem du trotzdem nur mit Leine und Sicherheitsgeschirr sein darfst und schon garnicht alleine, eine tolle Hündin und ruhige, verständnisvolle, einfach rundum tolle Übernehmerinnen.

Es war alles gut vorbereitet und durchdacht und trotzdem erst mal erschütternd, wie ein Hund, auf den man sich so sehr freut, dem man nur das Beste wünscht, von der Welt erst mal nichts, einfach garnichts mehr wissen will. Auch wenn viel Sorge dabei war, haben alle Beteiligten alles richtig gemacht und auch der Hund und die Katzen haben Felix einfach in Ruhe gelassen. Ihm wurde Futter und Wasser angeboten und das normale Leben im Haus ging weiter. Das erste Highlight war, dass er nachts, wenn alles schlief, auf Erkundungsrunde ging, bald zog er freiwillig aus der Box in den Wintergarten hinter einen Sessel und dann beschloss er, ok, genug beobachtet und erschnüffelt, nun bin ich da. Nun ist er bereit für kleine Spaziergänge, die er mit erhobener Rute und schnüffelnd absolviert, dabei wird bei Unsicherheiten gut unterstützt. Felix liebt den Kontakt mit Hunden, dies wird ihm ermöglicht und die vorhandene Hündin ist die perfekte Dolmetscherin für alle Unklarheiten in dieser für ihn fremden Menschenwelt.

Felix bekommt alle Zeit, die er benötigt, um ein sicher integriertes vierbeiniges Familienmitglied zu werden, und ich sage herzlich Danke an die Übernehmerinnen und ihre Vierbeiner für ihre Kraft, ihre Geduld und ihren Mut Felix dieses Leben zu ermöglichen und so viel Freude und Glück mit ihm zu leben.

Das Pusztahundeteam

 

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen