"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Luna

Liebe Luna oder besser Luise, so heißt du nämlich jetzt,
deine Familie berichtet mir seit deiner Ankunft regelmäßig über deine Fortschritte. Warst du an den ersten Tagen noch ein wenig schüchtern und verhuscht, so schreibt dein Frauchen jetzt, dass du in den letzten Tagen viele Eroberungen getätigt hast.
Nach deinem eigenen Korb hast du vor allem das Sofa entdeckt. "Und jetzt interessieren wir uns für die Nachbarn, da wir ein furchtbar neugieriger Hund sind."
Gerne würdest du auch mit dem im Haushalt lebenden Papageien spielen. Das findet er noch nicht so toll, ihr seid aber beide sehr nett zueinander.
Erste Hundebekanntschaften im Dorf hast du auch schon gemacht und dich gut verstanden. Erste Spieleinlagen hast du mit ihnen auch schon hingelegt.

Deine Familie sagt, du seist ein absoluter Traumhund, so toll, so klasse und genau der Hund, den sie sich immer gewünscht haben.

Liebe Luise, wir freuen uns, dass dein Leben diese Wendung genommen hat, und wünschen dir ein langes, gesundes und glückliches Leben in deiner Familie.

Dein Pusztahunde-Team

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen