"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Boglya

Liebe Boglya,
deine Familie ist völlig vernarrt und verliebt in dich. Und das, obwohl du Mensch und Hund den Anfang nicht ganz einfach gemacht hast.
Du hast, wenn auch nur für kurze Zeit versucht, deinen Menschen und deinen Hundekumpeln klar zu machen, dass du gerne die Nr. 1 im Rudel wärst.
Das konnte deine Familie natürlich nicht zulassen und hat sich umgehend kompetenten Rat eingeholt und siehe da, mit ein und zwei kleinen Kniffen, lösten sich die meisten Schwierigkeiten doch auf.
Denn andererseits bist du so unglaublich lieb und gehorchst Frauchen auf's Wort und möchtest es ihr in jedem Fall und unter allen Umständen richtig machen.

Liebe Boglya, ich bin mir sicher, du bist in DER Familie für dich angekommen. Menschen mit Herz und Verstand, die keine Sekunde gezögert haben, sich Hilfe zu holen, als sie merkten, es deine Entwicklung als Familienhund könnte etwas in die falsche Richtung laufen und die jetzt gemeinsam und mit liebevoller Konsequenz gemeinsam mit dir durch dein weiteres Leben gehen.

Boglya, ich bin mir sicher, das Leben ist für dich in deiner Familie großartig. Aber liebe Boglya, lass deinem Frauchen genügend Platz auf dem Sofa.....

 

Birgit aus dem Pusztahundeteam

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok