"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Buksi jetzt Odin

Mit dem neuen Namen beginnt für dich, lieber Odin, auch ein neuer Lebensabschnitt. Und was für einer.

Von einem ungeliebten Streuner auf der Straße,  zum Prinzen auf dem Sofa, das schafft nicht jeder Hund in Ungarn.

Deine Familie ist ein sogenannter „Wiederholungstäter“, das heißt, sie haben schon zwei Hunde von uns und das ist auch gut so. Denn da konnte ich mir hundertprozentig sicher sein, dass du es dort sehr schön haben wirst.
An Spielkameraden fehlt es dir schon mal nicht und auch sonst ist für alles gesorgt, was ein kleines Hundeherz benötigt. Liebevolle Pflege, gutes Futter, ausreichend Bewegung und die notwendige ärztliche Versorgung, alles ist vorhanden.

Leider hast du einige Baustellen mitgebracht, was vorab gar nicht so beachtet wurde. Deine Ohren, deine Zähne und auch die fiesen kleinen Schmarotzer in deinem Bauch brauchen eine Behandlung. Da ist es prima, dass du in wirklich guten verantwortungsbewussten Händen bis, die dich gründlich aufpäppeln.

Lieber Odin, ich denke oft an dich und an die Angst, die ich hatte, dein Krebs könnte dein Ende sein. Nun denke ich oft an dich und freue mich jedes Mal riesig, weil es dir nun so gut geht und dein Leben einen neuen Anfang gemacht hat.

Lass auch weiterhin von dir und deinen beiden ungarischen Spielkameraden hören, lieber Odin, ich warte immer ganz gespannt.

Erika und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen