"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Mesi

Titel: Mesi
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 2016
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca.25 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Orosháza
Aufnahmedatum: 14.10.2017
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: ohne
Beschreibung:

Mesis Geschichte ist schnell erzählt. Der ganze Schrecken, den die junge Hündin erlebt haben muss, ist in den wenigen Worten aber  gar nicht zu fassen.

Wie so viele unserer Schützlinge, ist auch Mesi  vor allem erst mal als Vagabundin aufgefallen.

Sie streunte nah der Stadt und Menschen mit Mitgefühl baten in der Auffangstation darum, dass nach ihr geschaut wird. Sie läge inzwischen schon tagelang auf der Straße und würde sicherlich Hilfe brauchen.

Welches große Glück dadurch Mesi hatte, zeigte sich bei der näheren Untersuchung der jungen Hündin. Auffallend war ihr aufgeblähter Bauch.

Bei der tierärztlichen Untersuchung stellte es sich dann heraus, dass Mesi trächtig war. Das Ungeborene lebte aber nicht mehr und musste entfernt werden.
Sofort wurde Mesi operiert, um ihr Leben zu retten.
Alles ist gut gegangen und nachdem die kleine Zuckerschnute sich von den OP-Strapazen erholt hat, zeigt sie nun ihr charmantes Wesen.

Verträglich mit allen Hunden, zutraulich zu den Menschen, verspielt und überaus freundlich hat sie sich längst in die Herzen aller Mitarbeiter der Auffangstation geschlichen.
Die kleine Mesi wiegt gerade mal fünf Kilogramm und hat damit auch Platz in dem kleinsten Körbchen.
Helfen Sie dabei, Mesi ihr trauriges Leben vergessen zu lassen? Ein erster Schritt wäre ein Telefonat oder eine Mail an mich.

Mesi reist, geimpft und gechipt und auf Herzwürmer getestet, in ihr neues Zuhause.

 

Mesi wurde am 14.12. 2017 negativ auf Herzwürmer getestet

Video:
Vermittler: Marion Kahl
Mobil: 01575-8285981

Mesi ist eine ganz kleine, zarte und noch junge Hündin. Aber sie hat schon einiges an Leidensgeschichte hinter sich.
Nach einem Anruf, dass ein Hund schon länger an einer abgelegenen Straße liegt, fanden unsere Tierschutzfreunde die kleine Mesi. Sie merkten sofort, dass es Mesi sehr schlecht geht, denn die Kleine hatte einen ganz aufgeblähten Bauch und war völlig apathisch. Beim Tierarzt stellte sich dann heraus, dass Mesi trächtig war, der Welpe aber leider bereits tot. So musste Mesi notoperiert werden um ihr Leben zu retten.

Und obwohl Mesi mit ihren 5 kg ein Leichtgewicht ist, hat sie gekämpft wie eine Große und hat es zum Glück geschafft! Die kleine Maus erholt sich jetzt von der OP und ist ganz lieb und goldig, sie hat das Herz aller Beteiligten im Sturm erobert.

Wenn Sie die tapfere Mesi unterstützen möchten, dann hilft ihr neben einem eigenen Zuhause eine einmalige Spende oder eine Patenschaft.

Die kleine Mesi hat eine liebe Patin gefunden und ist versorgt, vielen lieben Dank!

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 160€
Stand: 160€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen