"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Totya jetzt Xaver

Lieber Xaver,

du hattest großes Glück. Mehr tot als lebendig wurdest du in Ungarn gefunden und aufgepäppelt. Dein Pflegefrauchen hat dich in dieser Zeit sehr lieb gewonnen und wollte dich nur noch gehen lassen, wenn ich DAS Zuhause für dich finden würde.

Und ich denke, genau das haben wir dann auch getan. Dein Frauchen hatte sich verguckt und blitzschnell wurden alle Formalitäten erledigt. Das war knapp, denn wenige Tage später durftest du dann auf deine große Reise gehen. Dein liebes Frauchen war sehr aufgeregt und natürlich als Tierschutz-Neuling etwas verunsichert, wie es dann wäre, einen erwachsenen Hund aufzunehmen. Und du, lieber Xaver, hast sie nicht enttäuscht. Hast dich von deiner besten Seite gezeigt und alle schnell um die Pfote gewickelt. Der Ersthund Tillmann, ein Traum von einem gut sozialisierten Rüden, hat dich quasi mit offenen Armen empfangen. 

Xaver, du ist nun am Ziel und musst nie wieder frieren, hungern oder im Freien die Winter verbringen. Lass´ ab und zu von dir hören.

Monika und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen