"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Hédi jetzt Heli

Titel: Hédi
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 05.2015
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 20 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 15.04.2018
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 1110
Beschreibung:

Hédi wird nicht mehr wachsen, denn sie ist kein Welpe mehr.

Aber sie hat ein niedliches kleines Junghundgesicht, und daraus schauen tieftraurige Augen in eine Welt, die der Hündin bisher nichts Gutes bereitet hat.

Irgendjemand erbarmte sich der kleinen Maus und brachte sie im April 2018 ins Tierheim Kiskunfélegyháza.
Ihr Zustand war lebensbedrohlich, denn sie war nicht nur durch den Hunger völlig abgemagert, sondern war auch noch an Babesiose erkrankt. Das ist eine Infektionserkrankung, die durch Zecken übertragen wird. Ohne schnelle Behandlung endet diese Infektion meist tödlich.

Hédi hat also viel Glück gehabt, dass sie rechtzeitig gefunden und behandelt werden konnte.

Die langwierigen Infusionen haben ihr das Leben gerettet. Aber noch ist sie sehr dünn und auch noch blutarm. Aus diesem Grunde, kann ihre zweite gesundheitliche Baustelle, noch nicht behandelt werden. 

Hédi leidet, wie auf den Bildern deutlich zu sehen ist, an einem Nickhautdrüsenvorfall beider Augen, auch Cherry Eye genannt. Hédi´s Augen werden operativ behandelt, aber erst wenn die kleine Hündin zugenommen hat und fit ist.

Da die Behandlungen doch reichlich Geld kosten, finden Sie Hédi auch auf unserer Patenhundseite.

Aber nun zu den erfreulichen Seiten von Hédi, und die gibt es reichlich. Sie ist eine sehr freundliche Hündin, zu allen Lebewesen. Zu  großen und kleinen Menschen, zu  anderen Hunden, egal ob Hündin oder Rüde und auch zu Katzen.

Am Liebsten läge Hédi den ganzen Tag auf dem Schoß von Frauchen oder Herrchen. Deshalb suchen wir für Hédi gerne auch ältere Menschen mit viel Zeit, die den Zwerg beknuddeln. Aber natürlich braucht sie auch Bewegung und Spiel, denn so alt ist sie noch nicht, um die Tage und Jahre nur auf dem Sofa zu verbringen.

Wenn der Nickhautdrüsenvorfall behandelt ist, wird Hédi eine noch  hübschere Hündin sein, die durch ihr Wesen zusätzlich bezaubert.
Möchten Sie sich davon selber überzeugen und sie für immer bei sich aufnehmen? Meine Kontaktadresse finden Sie auf dieser Seite.

Hédi reist mit dem EU-Heimtierausweis versehen, kastriert, geimpft und gechipt in ihr neues Leben, vielleicht zu Ihnen.

Hédi wurde am 07.06.2018 negativ auf Herzwürmer getestet. 

Video:
Vermittler: Erika Weiland
Telefon: 05636-493
Mobil: 0157-82494723

Die kleine Hédi ist ein ganz zartes und winziges Hundemädchen deren Leben nur noch am seidenen Faden hing. Viel zu dünn und an Babesiose, einer durch Zecken übertragenen Infektionskrankheit, war sie in einem schlechten Zustand, als sie gefunden wurde und ins Tierheim kam-

Hédi brauchte dringend Infusionen und Medikamente, es hat eine Zeit gebraucht, bis sie über den Berg war. Aber Hédi ist immer noch sehr dünn und auch anämisch, sie muss noch einige Zeit gepäppelt werden. Erst dann ist eine Operation des Nickhautdrüsenvorfalls möglich, den Hédi an beiden Augen hat.

Update 29.06.18

Die kleine Hedi hat sich gut erholt und ist nun an den Augen operiert worden. Zeitgleich wurde auch eine Bauchdeckenhernie verschlossen und die kleine Hündin erholt sich jetzt von dem Eingriff.

Wenn Sie die freundliche Hündin erneut unterstützen möchten freuen wir uns sehr über jede Zuwendung.

Unsere liebe Hedi ist versorgt, vielen Dank für die liebevolle Unterstützung!

 

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 120€
Stand: 120€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen