"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Video 10/2016
NEUE Bilder 05/2017
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: 01/2010
Farbe: schwarz- weiß- braun
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestation Ungarn
Aufnahmedatum: 25.07.2016

Die kleine Csöpi wurde mit ihrem Welpen Csepi streunend aufgefunden. Die nette Hündin war körperlich in keinem guten Zustand, ihr fehlt ein Teil vom rechten Hinterbein. Ob das ein Unfall war oder ob sie schwer misshandelt wurde kann uns die kleine Maus nicht sagen. Aber trotz ihres Handicaps hat sich Csöpi ganz rührend um ihren kleinen Welpen gekümmert.
In der Sicherheit der Pflegestation geht es Csöpi langsam besser, sie hatte eine offene Wunde an dem schlecht verheilten Stumpf. Im Zuge der Wundbehandlung wurde auch gleich die Kastration durchgeführt.

Csöpi kommt mit ihrem verkürzten Bein bisher gut zurecht, auch wenn es muskulär atrophiert ist. Sie wird allerdings noch einem Spezialisten vorgestellt, eventuell muss das Bein noch regelhaft amputiert und versorgt werden, dann würde sich Csöpis Patenknochen leider erhöhen.

Wenn Sie die nette Csöpi mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Die süße Csöpi ist durch eine liebe Patin versorgt, ganz herzlichen Dank für die Hilfe!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 155€
Stand: 155€
Rasse: Vizsla-Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02/2015
Farbe: Schwarz
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Nordrhein-Westfalen
Aufnahmedatum: 20.10.2015

Lieber Luke,

es war Liebe auf den ersten Blick bei deinen Leuten. Und weil schon ein Hund vom PPH dort lebt, ging dann auch alles ganz schnell. Du konntest in dein neues Zuhause reisen.

Du bist ein etwas grobmotorischer Jungspund und deine Leute müssen dir nun erst einmal "Benimm" beibringen. Das sagt dein Frauchen über dich:

"Riesenbaby trifft es ziemlich genau. Er ist total lieb und verschmust und wie bei meinen Kindern als sie klein waren, kann ich im Moment noch nicht mal alleine zur Toilette gehen. Mit Luna klappt es gut, sie nimmt seinen Übermut zum Glück gelassen. Die beiden haben schon festgestellt, dass unser Sofa groß genug ist für zwei Hunde, für Menschen ist dann halt kein Platz mehr.
Von Luna sind wir sehr verwöhnt, sie geht an nichts ran. Luke hat als erstes mal versucht, wie Kerzen so schmecken. Wir müssen also noch ein bischen umdekorieren. Ansonsten üben wir im Garten erst mal Grundgehorsam und an der Leine gehen, Luke möchte im Moment aber wohl lieber Zweibeiner sein, statt an der Leine zu laufen, springt er hoch und wenn ich dann versuche ihn wieder auf vier Beine zu stellen läuft er konsequent mit den Pfoten auf mir drauf weiter. Und dann guckt er so zuckersüß, so dass ich mir wieder alle Erziehungsratgeber zum Thema Konsequenz in Erinnerung rufen muss, also ein echtes Riesenbaby."

Frauchen macht das schon, davon bin ich überzeugt. Sie hat auch die ängstliche Luna prima hin bekommen. Die Herausforderung ist bei dir zwar eher, dich auszubremsen als dir die Angst vor etwas zu nehmen, aber mit Geduld und Spucke wird auch aus dir ein prima Kerl werden.

Mach es gut Kleiner. Irgendwann wird das Thema "wilder Kerl" hinter dir liegen und du wirst ein wohlerzogener Erwachsener sein. Wir freuen uns darauf.

Dein Pusztahunde-Team

Unsere Tierschutzfreunde vor Ort wurden angerufen, ein großer schwarzer Hund hatte einen Unfall und liegt regungslos an der Straße. Und nach anfänglicher Suche wurde dort Logan aufgefunden, bewusstlos lag er unter einem Busch versteckt. Logan war wohl trotz seines jungen Alters alleine auf den Straßen unterwegs, viel zu gefährlich für einen Hund und so ist er angefahren worden.

Der junge Rüde wurde sofort beim Tierarzt vorgestellt und anscheinend hatte er noch Glück im Unglück. Logan hatte einen Schock und eine Gehirnerschütterung, eine Rippe ist auch angebrochen, aber er hat keine inneren Verletzungen und keine schwerwiegenden Brüche, die operiert werden müssen. Logan bekam Infusionen und Medikamente, er hat sich rschon ein bisschen erholt und freut sich nun, dass er in Sicherheit ist und gut versorgt wird.

Wenn Sie dem freundlichen Logan helfen möchten wieder ganz gesund zu werden, dann freuen wir uns über jede Unterstützung, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Der hübsche Logan hat liebe Paten gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank für die Hilfe!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 140€
Stand: 140€
Videoanzeige
neue Bilder und neues Video
Rasse: Bichon bolognese (Bologneser)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2006
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Pflegestation Ungarn
Aufnahmedatum: 19.11.2016

Der kleine Filli ist nur noch ein Häufchen Elend. Ganz klein dünn und völlig ausgemergelt wurde er von einem Fahrradfahrer wie Müll weggeworfen, Passanten haben das Drama beobachtet. Zum Glück wurden unsere Tierschutzhelfer vor Ort informiert und haben den kleinen Rüden gleich zu sich genommen. Filli hätte wohl nur wenige Stunden ohne Hilfe in der eisigen Kälter überleben können. Anscheinend wurde der liebe Hund über Jahre von einem Vermehrer skrupellos ausgebeutet, als er dann aber alt und krank wurde, hat man ihn einfach weggeworfen. Noch dazu ist Filli blind, er hätte also überhaupt keine Chance draußen gehabt.

Fillis Augen müssen medizinisch versorgt werden, auch wenn er seine Sehkraft nicht wiedererlangen wird, kann er doch ohne Schmerzen leben und blinde Hunde finden sich im Allgemeinen sehr gut zurecht. Durch die jahrelange schlechte Versorgung hat Filli auch Hautprobleme und eine Allergie, sein Immunsystem ist stark beeinträchtigt, aber auch dagegen wird Filli bereits behandelt und hat auch schon eine Zahnsanierung erhalten, denn die Zähne waren massiv mit Zahnstein bedeckt.

Filli wird eine intensive Betreuung brauchen und einige Kosten verursachen, aber der Kleine ist bereits jetzt so fröhlich und anhänglich, dass wir ihm gerne helfen. Wenn Sie uns dabei in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Filli geht es zum Glück schon etwas besser und auch finanziell ist er durch tolle Hilfe versorgt, ganz herzlichen Dank an alle, die Filli auf diese Weise geholfen haben.

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 200€
Stand: 200€
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2013
Farbe: weiß - braun- schwarz
Schulterhöhe: ca. 30 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestation Ungarn
Aufnahmedatum: 09.03.2017

Unseren schönen Dani hat es sehr schlimm erwischt. Der nette Rüde war streunend auf der Straße unterwegs und ist in eine heftige Beisserei mit anderen Hunden geraten. Dabei wurde Dani mehrfach verletzt, er hatte zahlreiche Bisswunden und ein Stück vom linken Ohr fehlt. Viel schlimmer aber war eine üble Verletzung am linken Hinterlauf. Große Flächen Haut und Muskulatur fehlten, Dani hat dadurch viel Blut verloren und war ganz schwach, als er endlich in die Obhut unserer Tierschutzfreunde gekommen ist.

Sofort wurden seine Wunden behandelt, das schwer verletzte Bein und die große Wunde gesäubert, desinfiziert und Dani wurde antibiotisch abgedeckt. Leider waren alle Bemühungen das Bein zu erhalten vergeblich, die Wunde hat sich entzündet, eitrige Herde haben sich immer weiter über das ganze Bein ausgebreitet und um Danis Leben zu retten, musste das Bein amputiert werden.

Den großen Eingriff hat der hübsche Rüde gut überstanden und erholt sich nun, die Schmerzen der Verletzung gehören bald der Vergangenheit an und Dani kommt bereits jetzt gut mit seinen drei Beinen zurecht. Er ist ein ganz lieber und anhänglicher Rüde und kommt auch trotz der schlimmen Erlebnisse weiter gut mit Artgenossen aus.

Wenn Sie den tapferen Dani unterstützen möchten, dann freuen wir uns über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

medizinische Behandlung

 
60%
Spendenbarometer
Ziel: 480€
Stand: 290€
Rasse: Rauhaardackel
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 04/2014
Farbe: hellbraun/braun/grau
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestation Ungarn
Aufnahmedatum: 28.04.2017

Der kleine Gergö ist erst 3 Jahre alt, aber er hat schon einiges mitgemacht. Anscheinend hatte er mal ein Zuhause, aber als es ihm gesundheitlich schlecht ging, wurde er einfach ausgesetzt. Und das, obwohl Gergö nahezu querschnittsgelähmt war und kaum laufen, geschweige denn etwas zu essen suchen konnte.

Aber Gergö hatte Glück und man benachrichtigte unsere Tierschutzfreunde, die den kleinen Rüden längere Zeit suchen mussten, da er sich ängstlich versteckt hat. Aber schließlich konnte er doch in die Pflegestation aufgenommen werden. Bei näheren Untersuchungen stellte sich dann ein Bandscheibenvorfall heraus und durch das Hinterherziehen der Hinterbeine hat Gergö Abschürfungen und offene Stellen an den Pfoten. Da nur eine komplizierte Operation dem lieben Kerl helfen konnte, wurde Gergö einem Spezialisten in Szeged überstellt. Dort wurde er Eingriff erfolgreich vorgenommen und Gergö erholt sich langsam und es geht ihm nach und nach besser. Wir sind sehr froh, dass Gergö diese Chance bekommen hat, aber leider ist so eine spezielle Operation auch sehr teuer.

Daher freuen wir uns über jede Hilfe, ob in Form einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft, die Gergö unterstützt. 

medizinische Behandlung

 
90%
Spendenbarometer
Ziel: 390€
Stand: 350€
Update Bilder
Rasse: Labrador?-Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 03.2015
Farbe: blond
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 17.11.2016
Videoanzeige
Zurück in der Vermittlung
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. April 2014
Farbe: Braun
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: noch Zuhause: PLZ 23812
Aufnahmedatum: 06.02.2015


Süßer Soma, du gehörtest zu den Hunden im Tierheim, die immer am Tor gestanden und gewartet haben, dass sich jemand für dich interessiert. Sobald das Tor aufging, wolltest du nur eines Streicheleinheiten!

Nun hast du dein Glück der Freundin deines Frauchens zu verdanken, die auf unserer Seite Barni entdeckt hatte. Dein Frauchen war ebenfalls auf der Suche nach einem vierbeinigen Familienmitglied, und so kamst du ins Gespräch!
Alles ging ganz schnell und so durftest du reisen. Gemeinsam mit Barni bist du jetzt ganz oft auf Spaziergängen unterwegs. Was sich niemand von uns gedacht hätte, anfangs warst du die Stütze für Barni, da du der Unerschrockene von euch beiden warst.
Auch du hast schon eine Menge gelernt, machst ganz prima sitz und häufig auch schon platz,  und die anfänglichen Sorgen, weil du einfach nicht fressen wolltest gehören längst der Vergangenheit an.
Du bist nach wie vor eine Schmusebacke, für die Schmusestunden mit deinen Menschen das Höchste sind!

Mach weiter so, kleiner Soma, und hab weiter so viel Spaß am Leben!

Dein Pusztahunde-Team

Notfall...Notfall...Notfall
Rasse: Beagle
Geschlecht: Rüde
geboren: 2008
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: 37 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestelle PLZ 35085
Aufnahmedatum: 29.06.2013

Ach Tasli, eigentlich hattest du in deinen Leben bereits genug mitgemacht, und wir alle dachten, dass du in deinem Zuhause an der Seite deiner Menschen alt werden darfst.
Aber nein, es kam leider wieder ganz anders! Da dein Herrchen sehr krank wurde, und nicht mehr für dich sorgen konnte, musstest du dort wieder ausziehen und kamst wieder einmal auf eine Pflegestelle.
Glücklicherweise haben sich deine neuen Menschen ganz schnell gemeldet, und dank lieber Tierfreunde konntest du deine Fahrt von Nord- nach Süddeutschland bald antreten. Vor allem deinem ehemaligen Pflegefrauchen hattest du es zu verdanken, dass dich deine neue Familie so schnell begrüßen durfte!
Nun lebst du in einer Großfamilie mit vielen Kindern, da ist immer etwas los, und dein Leben wird nie mehr langweilig sein. Das Baby hat es dir ganz besonders angetan, und du weichst ihm kaum von der Seite, du bist der perfekte Babysitter!
Kurz nach deiner Ankunft durftet du auch gleich in den Urlaub starten, so dass du deine Familie rund um die Uhr für dich hattest. Niemand möchte dich mehr missen, weil du so ein toller kleiner Beagle Mann bist, und Tasli mit den traurigen Augen, der du in Ungarn warst, bist du ganz sicher nicht mehr! Alles Gute für dich!

Das Pusztahunde-Team

Der süsse Tasli hat einige gesundheitliche Probleme. Er leidet an Verdauungsstörungen, deshalb ist sein Bauch ziemlich aufgebläht. Ausserdem hat er eine Augenentzündung, Ohrenentzündung und leichte hormonelle Störungen. Zudem hat er einen älteren Bruch an einem Zeh.
Tasli wird nun behandelt und wir suchen Paten, die uns bei der Finanzierung der Kosten helfen.
Tasli hat eine liebe Patin gefunden und ist damit versorgt, vielen Dank!

Medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 40€
Stand: 40€
Video
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. März 2014
Farbe: schwarz/braun
Schulterhöhe: ca. 57 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Oroshaza
Aufnahmedatum: 08.03.2015
Video 02/2017
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca 02/2015
Farbe: rötlich mit weißer Brust
Schulterhöhe: ca.35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 06.01.2017

Vuk hat ein trauriges Schicksal. Er hatte mal ein Zuhause, aber das hat er verloren. Lange Zeit musste Vuk sich allein auf den Straßen durchschlagen, oft hat man ihn verscheucht und traktiert. Umbringen wollte man den armen Kerl auch und hat auf ihn geschossen. Vuk hatte etliche Bleisplitter in einem Vorderbein, die Knochen zertrümmert und alles ist irgendwie zusammengewachsen, weil ihm niemand geholfen hat. So konnte Vuk sein Beinchen gar nicht benutzen, zu groß die Schmerzen und Probleme.

Der freundliche Rüde ist immer wieder in die Gegend seines alten Zuhauses gelaufen und hat vergeblich sein Herrchen gesucht. Die Nachbarn fühlten sich durch sein einsames Bellen so gestört, dass unsere Tierschutzhelfer vor Ort benachrichtigt wurden und Vuk so endlich in Sicherheit gekommen ist.

Leider stellte sich beim Tierarztbesuch heraus, dass das Bein nicht mehr gerettet werden konnte, so blieb nur eine Amputation. Vuk erholt sich von dem schweren Eingriff nun in der Krankenstation und muss erst wieder lernen, nun mit nur drei Beinen zurecht zu kommen. Im Allgemeinen kommen Hunde nach einiger Zeit gut damit zurecht, zum Glück ist Vuk nicht so groß und schwer, so dass er hoffentlich bald ein fröhliches Dreibein werden kann.

Wenn Sie den hübschen Vuk mit einer Patenschaft oder einer Spende bei seiner Genesung unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Der hübsche Vuk hat liebevolle Unterstützung gefunden und ist versorgt, vielen lieben Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 145€
Stand: 145€
Neue Bilder November 2016
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2011
Farbe: grau-braun
Schulterhöhe: ca. 37 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestelle Ungarn
Aufnahmedatum: 01.06.2015
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch