"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Logan

Titel: Der schlaue Schöne
Rasse: Vizsla-Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02/2015
Farbe: Schwarz
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Nordrhein-Westfalen
Aufnahmedatum: 20.10.2015
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: ohne
Beschreibung:

Update August 2016

Logan bzw. Luke, wie er jetzt heißt, ist ein toller Hund. Sehr schlau. Sehr lernbegierig und sehr arbeitswillig. Menschen generell findet er super. Die Kinder seiner Noch-Familie liebt er heiß und innig, schläft mit ihnen im Bett und kuschelt für sein Leben gerne. Die Hündin im Haus ist total ok für ihn....hört sich eigentlich nach dem perfekten Happy End an, richtig?

Leider ist es das nicht, denn Luke passt trotz allem nicht in seine Familie. Die Familie ist sehr viel unterwegs, auf dem Campingplatz, beim Fußball, trifft oft andere Hunde. Freunde mit Hunden kommen ins Haus. In dieses bewegte und gesellige Leben fügt Luke sich aber nicht  ein. Er mag nicht so viel Trubel um ihn herum. Er reagiert auf andere Hunde, die seinen Individualabstand unterschreiten, negativ. Kläfft und macht den "Molli". Hundebegegnungen ohne Leine gehen nicht. Und er akzeptiert auch nicht, wenn fremde Hunde in sein Revier kommen.

Luke ist wie zwei Hunde: Zuhause in der vertrauten, entspannten Umgebung ist er der Liebste auf der Welt. Außerhalb, auf unbekanntem Terrein, ist er der Wilde. Seine Familie schätzt dies aber nicht als Agressionsverhalten ein, sondern als Überforderung. Als Angstverhalten.

Seine Familie beschreibt Luke als einen tollen Arbeitshund, der gerne unter Kommando steht, gerne etwas sinnvolles tut, z.B. Mantrailing. Ein reiner Familienhund, der mal so nebenbei mitläuft, keine Arbeit macht und zufrieden ist, dabei zu sein, ist Luke definitiv nicht. 

Wenn Sie auf der Suche nach einem bildschönen, schlauen und sportlichen Hund sind und Spaß daran haben, dass der Hund des Hauses Sie fordert, dann sind Sie bei Luke richtig.

Sie sollten Spaß an Arbeit mit dem Hund haben, aber gleichzeitig nicht erwarten, dass ihr neues Familienmitglied ein "Ich-mach-alles-mit-Hund" ist. Umweltreize, fremde Hundebegegnungen, Menschenmengen etc. sollten für den Anfang wohl dosiert werden.

Luke kann gerne zu einem anderem Hund ziehen,  Hündinnen bevorzugt. 

Kinder sind auch kein Problem. Nur ein wenig älter sollten sie schon sein. Von Kleinkindern, die ihn bedrängen, fühlt Luke sich gestresst.

Luke ist ein super Kerl, der nur noch SEINEN Platz finden muss. Dann werden Sie sehr viel Freude mit ihm haben. Luke und ich freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

 

Lukes/Logans Geschichte

Das, was Logan passiert ist, nennt man wohl Glück im Unglück. Sein Pech war, dass er am Rande der Stadt von einem Auto angefahren wurde. Sein Glück...jemand hat es gesehen und in der Pflegestation angerufen. Die Leute aus der Pflegestation machten sich sofort auf den Weg und nach langer Suche fanden sie Logan bewusstlos unter einem Busch. Pech war, dass er eine Rippe angeknackst und eine Gehirnerschütterung hatte. Glück wiederum, dass der Tierarzt ihn versorgte und berichten konnte, dass Logan bei seinem Unfall nichts schlimmeres erlitten habe und ansonsten kerngesund sei.

Die Verletzungen sind mittlerweile Geschichte und der hübsche Logan zeigt sich in der Pflegestation als munterer, verträglicher Junghund.

Er mag alle Hunde, alle Menschen, geht schon schön an der Leine, ist freundlich, aufgeschlossen und ein sehr anhänglicher Kerl.

Wenn Sie zur Zeit auf der Suche nach einem wunderschönen, fitten und sicherlich auch recht sportlichen Kameraden fürs Leben sind, dann werfen Sie doch mal ein Auge auf Logan.

Unser hübscher Jungspund bringt alles Potenzial mit, was man sich bei einem guten Familienhund nur wünschen kann. Was ihm fehlt, ist jemand, der daraus einen gesellschaftsfähigen Gentleman formt und ihm entsprechende Umgangsformen beibringt. Wer jetzt in Logan liebevolle Erziehungsarbeit investiert, wird sehr bald einen ganz tollen Hausgenossen haben, um den ihn jeder beneidet. 

Logan und ich freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

Vermittler: Nicole Halfenberg
Telefon: 02462-907664
Mobil: 0157-30214828

Lieber Luke,

es war Liebe auf den ersten Blick bei deinen Leuten. Und weil schon ein Hund vom PPH dort lebt, ging dann auch alles ganz schnell. Du konntest in dein neues Zuhause reisen.

Du bist ein etwas grobmotorischer Jungspund und deine Leute müssen dir nun erst einmal "Benimm" beibringen. Das sagt dein Frauchen über dich:

"Riesenbaby trifft es ziemlich genau. Er ist total lieb und verschmust und wie bei meinen Kindern als sie klein waren, kann ich im Moment noch nicht mal alleine zur Toilette gehen. Mit Luna klappt es gut, sie nimmt seinen Übermut zum Glück gelassen. Die beiden haben schon festgestellt, dass unser Sofa groß genug ist für zwei Hunde, für Menschen ist dann halt kein Platz mehr.
Von Luna sind wir sehr verwöhnt, sie geht an nichts ran. Luke hat als erstes mal versucht, wie Kerzen so schmecken. Wir müssen also noch ein bischen umdekorieren. Ansonsten üben wir im Garten erst mal Grundgehorsam und an der Leine gehen, Luke möchte im Moment aber wohl lieber Zweibeiner sein, statt an der Leine zu laufen, springt er hoch und wenn ich dann versuche ihn wieder auf vier Beine zu stellen läuft er konsequent mit den Pfoten auf mir drauf weiter. Und dann guckt er so zuckersüß, so dass ich mir wieder alle Erziehungsratgeber zum Thema Konsequenz in Erinnerung rufen muss, also ein echtes Riesenbaby."

Frauchen macht das schon, davon bin ich überzeugt. Sie hat auch die ängstliche Luna prima hin bekommen. Die Herausforderung ist bei dir zwar eher, dich auszubremsen als dir die Angst vor etwas zu nehmen, aber mit Geduld und Spucke wird auch aus dir ein prima Kerl werden.

Mach es gut Kleiner. Irgendwann wird das Thema "wilder Kerl" hinter dir liegen und du wirst ein wohlerzogener Erwachsener sein. Wir freuen uns darauf.

Dein Pusztahunde-Team

Unsere Tierschutzfreunde vor Ort wurden angerufen, ein großer schwarzer Hund hatte einen Unfall und liegt regungslos an der Straße. Und nach anfänglicher Suche wurde dort Logan aufgefunden, bewusstlos lag er unter einem Busch versteckt. Logan war wohl trotz seines jungen Alters alleine auf den Straßen unterwegs, viel zu gefährlich für einen Hund und so ist er angefahren worden.

Der junge Rüde wurde sofort beim Tierarzt vorgestellt und anscheinend hatte er noch Glück im Unglück. Logan hatte einen Schock und eine Gehirnerschütterung, eine Rippe ist auch angebrochen, aber er hat keine inneren Verletzungen und keine schwerwiegenden Brüche, die operiert werden müssen. Logan bekam Infusionen und Medikamente, er hat sich rschon ein bisschen erholt und freut sich nun, dass er in Sicherheit ist und gut versorgt wird.

Wenn Sie dem freundlichen Logan helfen möchten wieder ganz gesund zu werden, dann freuen wir uns über jede Unterstützung, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Der hübsche Logan hat liebe Paten gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank für die Hilfe!

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 140€
Stand: 140€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch