"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. August 2008
Farbe: schwarz-weiß
Schulterhöhe: ca. 46 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 28.04.2016
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2007 oder früher
Farbe: creme - weiß
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 18.04.2017

Dénes ist ein ganz lieber, freundlicher und schon älterer Hund. Trotzdem wurde er in einem dunklen Verschlag als Wachhund gehalten, Fürsorge, Pflege, gutes Futter, alles Fehlanzeige.

Als Dénes dann endlich aus seinem traurigen Schicksal befreit werden konnte, wurde er in der Auffangstation gleich dem Tierarzt vorgestellt. Dénes hatte beide Augen entzündet und viele eitrige und wunde Stellen auf der Haut. Diese wurden durch Grannen verursacht, die sich tief in die Haut gebohrt haben. Um die Wunden besser behandeln zu können und weil Dénes Fell furchtbar verfilzt war, wurde der liebe Rüde geschoren. Auch das hat er, wie alle Behandlungen und Untersuchungen, ganz ruhig und entspannt über sich ergehen lassen.

Wenn Sie den anhänglichen und lieben Dénes unterstützen möchten, helfen Sie ihm am besten mit einer Patenschaft oder einmaligen Spende.

Unser lieber Denes hat tolle Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 130€
Stand: 130€
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 2006
Farbe: braun-weiß
Schulterhöhe: ca. 35 cm
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 28.07.2017

Die liebe Öreglany wäre fast gestorben. Denn obwohl die Hündin schon älter ist und noch dazu blind, wurde sie einfach auf die Straße geworfen. Hilflos und allein ist Öreglany durch die Gegend gelaufen, aber niemand hat ihr geholfen. So ist sie irgendwann in eine Grube gefallen und konnte nicht mehr dort raus klettern.
Aber nun hat sich endlich jemand gekümmert und unseren Tierschutzhelfern vor Ort Bescheid gegeben. Sie haben die nette alte Hundedame völlig dehydriert und am Ende ihrer Kräfte gefunden und gleich dem Tierarzt vorgestellt.

Das tapfere Mädchen bekam Infusionen und wurde liebevoll betreut und umsorgt und hat sich mittlerweile schon ein bisschen von den ganzen Strapazen erholt. Öreglanys Augen waren auch massiv entzündet und werden nun mit entsprechenden Medikamenten behandelt.
Trotz allem ist Öreglany eine ganz freundliche und liebe Hündin und hat alle Untersuchungen und Behandlungen geduldig ertragen. Haut- und Fellprobleme sind auch noch vorhanden, aber mit gutem Futter und guter Pflege werden diese sicher bald der Vergangenheit angehören.

Wenn Sie die nette Öreglany mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

medizinische Behandlung

 
0%
Spendenbarometer
Ziel: 100€
Stand: 0€
Videoanzeige
Rasse: Vizsla-Pointer Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. Juni 2007
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 05.05.2017

Unser Senior Papi ist ein ganz liebevoller Hund, der sich über jede Zuwendung freut. Aber nun alt geworden wurde er einfach im Tierheim abgegeben und die Zeit davor muss er den Spuren am Hals nach lange an der Kette gelebt haben.
Papi hat einige Zubildungen am Körper, der Tierarzt vermutet harmlose Fettgeschwulste und will Papi eine Operation dafür nicht zumuten. Bei der Untersuchung wurde zudem ein Herzklappenfehler festgestellt, ob erworben oder angeboren kann nicht gesagt werden, aber bisher kann Papi damit gut leben und ist nicht weiter eingeschränkt. Als Papi ins Tierheim kam hat er gehustet und wurde daraufhin antibiotisch behandelt, seitdem ist alles gut und der liebe Rüde bekommt zur Unterstützung noch spezielle Seniorenvitamine.

Wenn Sie den rüstigen Papi mit einer einmaligen Spende oder Patenschaft helfen möchten, freuen wir uns sehr.

Unser Herzchen Papi hat eine liebe Patin gefunden und ist versorgt, ganz lieben Dank für die Unterstützung!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 50€
Stand: 50€
Videoanzeige
neue Videos
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. März 2008
Farbe: schwarz/braun
Schulterhöhe: ca. 42 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 07.03.2011
Videoanzeige
neue Bilder und neues Video
Rasse: Bichon bolognese (Bologneser)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2006
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 19.11.2016

Der kleine Filli ist nur noch ein Häufchen Elend. Ganz klein dünn und völlig ausgemergelt wurde er von einem Fahrradfahrer wie Müll weggeworfen, Passanten haben das Drama beobachtet. Zum Glück wurden unsere Tierschutzhelfer vor Ort informiert und haben den kleinen Rüden gleich zu sich genommen. Filli hätte wohl nur wenige Stunden ohne Hilfe in der eisigen Kälter überleben können. Anscheinend wurde der liebe Hund über Jahre von einem Vermehrer skrupellos ausgebeutet, als er dann aber alt und krank wurde, hat man ihn einfach weggeworfen. Noch dazu ist Filli blind, er hätte also überhaupt keine Chance draußen gehabt.

Fillis Augen müssen medizinisch versorgt werden, auch wenn er seine Sehkraft nicht wiedererlangen wird, kann er doch ohne Schmerzen leben und blinde Hunde finden sich im Allgemeinen sehr gut zurecht. Durch die jahrelange schlechte Versorgung hat Filli auch Hautprobleme und eine Allergie, sein Immunsystem ist stark beeinträchtigt, aber auch dagegen wird Filli bereits behandelt und hat auch schon eine Zahnsanierung erhalten, denn die Zähne waren massiv mit Zahnstein bedeckt.

Filli wird eine intensive Betreuung brauchen und einige Kosten verursachen, aber der Kleine ist bereits jetzt so fröhlich und anhänglich, dass wir ihm gerne helfen. Wenn Sie uns dabei in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Filli geht es zum Glück schon etwas besser und auch finanziell ist er durch tolle Hilfe versorgt, ganz herzlichen Dank an alle, die Filli auf diese Weise geholfen haben.

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 200€
Stand: 200€
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Januar 2007
Farbe: weiss
Schulterhöhe: ca.27 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 13.07.2016

Dacos ist eine nette kleine und auch sehr niedliche Hündin. Sie hat wohl mehrere Jahre an der Seite ihres Herrchens gelebt, aber diese Treue hat ihr auch nichts genützt. Als Dacos krank wurde, hat ihr Herrchen sie einfach auf die Straße geworfen und die kleine Hündin musste zusehen, wie sie überlebt.  Für so einen kleinen Hund, ganz allein, eine schwere Last.

Als Dacos von unseren Tierschutzfreunden vor Ort in Obhut genommen wurde, war sie sichtlich krank, aber auch psychisch angeschlagen, hoffnungslos und einsam. Dacos wurde dann umgehend dem Tierarzt vorgestellt und neben einem Bruch der Bauchdecke und einem Knoten in der Gesäugeleiste, war Dacos größtes Problem eine starke Gebärmuttervereiterung, eine sogenannte Pyometra, die mit hohem Fieber einherging.

Dacos musste notfallmäßig operiert werden, zum Glück hat die Kleine die schwere OP gut überstanden. Aber die Genesung wird sicher noch ein wenig dauern. Wir hoffen sehr, dass es Dacos bald gesundheitlich wieder richtig gut geht und auch ihre seelischen Wunden mit der Zeit heilen.

Wenn Sie Dacos bei der Genesung unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über eine Patenschaft oder eine einmalige Spende.

Auch die kleine Dacos ist durch großzügige Unterstützung versorgt, wir sagen vielen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 140€
Stand: 140€
Videoanzeige
neue Bilder 02.2017
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 2008
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 46 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 13.10.2014

Die liebe Manyika ist eine treue, freundliche und anhängliche Hündin, aber das hat ihr leider nicht geholfen. Sie wurde trotzdem ganz allein auf einem verwahrlosten Hofgrundstück zurück gelassen.
Manyika musste sich selbst versorgen, hat sich vom Mais der angrenzenden Felder und von kleinen Nagern ernährt, aber mehr schlecht als recht, daher ist die liebe Hündin in keinem guten Zustand.

Dazu kommt, dass Manyika eine vereiterte und entzündete Gebärmutter hat, die dringend entfernt werden musste, gleichzeitig wurde das hübsche Lackfellmädchen auch kastriert.
Manyika wird nun noch medikamentös behandelt und mit gutem Futter versorgt, damit sie alles gut übersteht.

Wenn Sie Manyika zeigen möchten, dass sie nun nicht mehr auf sich alleine gestellt ist, dann freuen wir uns über jede Hilfe für die nette Hündin, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Die hübsche Manyika hat liebe Paten gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 90€
Stand: 90€
Video
Update 02.2017
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2008
Farbe: braun-grau-weiß
Schulterhöhe: ca. 53 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 11.10.2015
neue Bilder Feb. 2017
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 03/2009
Farbe: braun mit dunkler Decke
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 10.03.2016
Video
Neue Fotos Feb. 2017
Rasse: Schäferhund-Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 11/2008
Farbe: Schwarz-Braun
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 05.12.2015
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2008
Farbe: grau
Schulterhöhe: ca. 46 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 16.01.2016

Als Robi endlich von unseren Tierschutzhelfern vor Ort in Obhut genommen werden konnte, hatte er schon einen langen Leidensweg hinter sich. Robi hatte einen großen Tumor am Hals, der offen war, nässte und blutete. Durch die Größe hatte der Tumor z.B. beim Schnüffeln immer wieder Bodenkontakt, Dreck kam in die Wunde und der ganze Bereich sah übel und entzündet aus.

Der liebe Rüde wurde nach der Aufnahme im Tierheim dem Tierarzt vorgestellt und mittlerweile bereits operiert. Der Tumor konnte komplett entfernt werden und war zum Glück gutartig. Jetzt erholt sich der freundliche Kerl auf der Krankenstation und genießt jede Zuwendung der Tierheimmitarbeiter.

Wenn Sie den lieben Robi bei der Genesung helfen möchten, dann freuen wir uns über jede Unterstützung, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Der hübsche Robi hat eine liebe Patin gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 110€
Stand: 110€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch