"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

28.06.2019
Liebe Tierfreundinnen und liebe Tierfreunde,
seit einiger Zeit sammeln wir auch Spenden für das Futter in Kiskun. Auch dort sollte endlich Schluss sein mit den Essensresten für die Hunde, die vielen unserer Kameraden auf den Magen geschlagen sind.
Lesen Sie bitte, was dabei rausgekommen ist:

Sagen kann man ja viel, was man alles tut und lässt, aber Bilder sprechen doch noch eine viel eindeutigere Sprache.

 

Die Bilder zeigen, wie die Damen des Tierheims, trotz großer Hitze, frohen Mutes die Säcke ins Lager schleppen.
Nicht nur für die Hunde bedeutet das Futter, das wir dank Ihrer Hilfe, kaufen konnten, eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensqualität. Auch für die Menschen im Tierheim ist eine solche Versorgung der Hunde viel angenehmer, denn sie müssen sich weder um die aufwendige Beschaffung der Essensreste kümmern, noch sich mit den Hinterlassenschaften der Hunde rumschlagen, die die Essensreste nicht vertragen.

Wir sagen ein herzliches „Danke“ an alle Spender und hoffen, dass Sie unseren Hunden auch weiterhin mit Ihren Futterspenden zur Seite stehen.
Denn nach der Futterlieferung ist vor der Futterlieferung.

Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.