"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

04.11.2019
Liebe Tierfreundinnen und liebe Tierfreunde,
wir bemühen uns, mit unseren ehemaligen Schützlingen in Kontakt zu bleiben. Mit deren Übernehmern natürlich auch. Die nette Foxterrier-Dame Nina ist ein gutes Beispiel dafür, dass uns das zu unserern großen Freude auch oft gelingt. Sie wurde 2016 vermittelt und das hier ist ihr neuster Bericht an das PPH.

Ninas Leute berichten:
„Nina geht es aller bestens, eine absolut gute Laune Hündin !!! Jeder sollte eine Nina haben ;-)) Sie ist absolut entspannt und wir leben komplett stressfrei zusammen. Wenn Nina weiter so mit dem Schwanz wackelt, dann bricht er bald ab. Und sie ist immer noch ein "Jumpy" (kleiner Spring-Bock). Sessel, Couch & Bett sind jetzt vollumfänglich akzeptiert.

Meiner Frau ist im Winter ein kleiner verfrorener und hungriger Kater zugelaufen, ins Auto gestiegen & ohne Angst in sein neues zu Hause gereist. Jetzt tanzt er allen auf dem Kopf rum, aber mit Nina bildet er ein Team, Kater fängt Maus - und Nina jagt im die Beute ab. Unsere alte Madame, die Tricolor Katze, lebt auch noch, mittelweile sehr ruhig geworden, genau das was Nina mag, denn Stress muss überhaupt nicht sein.

Wir haben seit einigen Tagen neuen Zulauf, ein fremder zerflätteter Kater hat sich wohl bei uns ein neues Zuhause gesucht.
Auf der abendlichen Hunderunde haben wir eben grad ein kleines Kätzchen eingesammelt, die Mutti wurde überfahren und das kleine Ding irrt jetzt hier schon ein paar Tage rum, es ist sogar zu schwach, um zu fauchen oder zu kratzen, schätze mal so 6-7 Wochen alt, eingesammelt - mitgenommen, bisschen Milch und nun sieht die Welt schon wieder etwas besser aus ... Für das Leid oder die Angst anderer Tiere hat Nina ein ganz feines Gespür ... Mein Nachbar hat uns gesehen und gibt dem kleinen Fell ab heute ein vernünftiges Zuhause. Wie manche Menschen mit Tieren umgehen ist nicht schön!

Ninchen ist nach wie vor ein Reise-Fan, denn es gibt draußen ja so einiges zu entdecken, die Menschen sind immer sehr interessiert an Ihr, aber längst nicht jeder darf in das Fell greifen ;-); da ist Sie wählerisch.

Unsere kleine Madame war am letzten Wochenende wieder auf Reisen, wir waren auf der Insel Hiddensee, Meerwasser ist immer noch zu salzig und viel zu nass, nur wenn es richtig warm ist werden die Füße gekühlt."

Ansonsten bevorzugt Nina transportiert zu werden, Fahrkorb, Moped, Anhänger und selbstverständlich Auto's sind nicht zu verachten und, wer hätte das gedacht - auch Stadt spazieren macht Spaß, dort gibt es viel zu schnuppern. Außerdem ist Sie die Bettelkönigin hier in der Gegend, da wird auch schon mal zu den Nachbarn spaziert und sich etwas Leckeres abgeholt. Grillen geht auch immer, sobald wir den Grill auch nur berühren, sitzt ein "Strauß Tiere" um uns herum. …also Nicole für Sie und das PPH weiterhin alles Gute & bis bald.“

Liebe Nina, du bist ein klasse Hund. Hätte ich gewusst, dass du eine Katzenversteherin bist, dann hätten wir dich zur Katzenbeauftragten in Orosháza gemacht. Dort gibt es leider auch unfassbar viele heimatlose Katzen. Und dass manche Menschen mit den Tieren nicht gut umgehen, können wir leider nur bestätigen. Da ist es herzerfrischend, dass es Menschen wie die deinen gibt, die sich kümmern und nicht wegsehen.

Du hast es mächtig gut getroffen und darfst ein wunderbares Leben mit einer guten Mischung aus Spiel, Spaß und Entspannung leben. Und solange frisches Grillgut für dich abfällt und sich das ein oder andere Köstliche bei Nachbars erbetteln lässt, dürfte sich dein Rundum-Wohlfühl-Paket ganz nach deinem Geschmack gestalten.

Deinem Bruder Narko, der etwas später nach Deutschland gekommen ist, geht es übrigens auch gut. Er ist, im Gegensatz zu dir, ein begeisterter Teich-Schwimmer…aber genau wie du, ist er ein Freund von Lebensmitteln und hört die Kühlschranktür, auch wenn sie noch so leise und heimlich aufgemacht wird. Er hat seine Leute um den Finger gewickelt, das scheint in der Familie zu liegen.

Mach es gut, kleine Foxi-Schnecke. Ich hoffe, wir bleiben noch ganz lange in Kontakt.

Herzlichst,

Ihr Projekt-Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.