"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

16.12.2019
Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,
da unsere Fahrten nach Ungarn fast immer gleich ablaufen, fasse ich mich heute kurz. Am 27.11. sind wir, Angelika, ihr Mann Jörg und ich nach Ungarn gefahren. Die Fahrt verlief ohne Vorkommnisse. Am Donnerstag gegen 10:00 Uhr kamen wir im Tierheim in Kiskunfélegyháza an und luden Spenden und Weihnachtspäckchen aus. Am Freitag stand der Besuch in Orosháza an. Auch dort wurden die gespendeten Pakete ausgeladen. Nach einem Rundgang durch das Tierheim fuhren wir in die Auffangstation, danach in die Pension. Samstagmorgen machten wir uns auf den Heimweg, der auch reibungslos verlief.
Herzlichen Dank den vielen Spendern
Ihre Nicole Halfenberg

Ich mach nur Spaß, denn natürlich weiß ich, was man wirklich nach so einer Fahrt lesen möchte: Pleiten, Pech und Pannen. Geschichten halt. Also dann los. Begleiten Sie mich auf die letzte Tour 2019 nach Ungarn.

Weiterlesen: Reisebericht November 2019

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.