"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

24.01.2020
Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,
wie vielleicht der ein oder andere geneigte Leser auf unseren Seiten schon bemerkt hat, suchen immer auch einige Schäferhunde ein Zuhause. Und leider dauert das in der Regel doch recht lange, bis sie eines gefunden haben. Manchmal gibt es dann aber noch besondere Umstände und in diesem Fall sind es Umstände im wahrsten Sinne des Wortes.

Eine sehr treue und liebevolle Pflegestellenbetreuerin in Ungarn ist schwanger, was uns natürlich sehr freut und wozu wir herzlich beglückwünschen!
Allerdings bedeutet es auch, dass die beiden Hunde, die bei ihr in Pflege sind, Lady und Stitch, nun ganz dringend ein Zuhause suchen. Zum Ende der Schwangerschaft und auch nach der Geburt hat das liebe Pflegefrauchen mit dem Neugeborenen und den eigenen Tieren reichlich zu tun, daher suchen Lady und Stitch nun noch dringender als zuvor ihre Menschen.
Sonst müssten sie in das Tierheim umsiedeln, das leider zum einen völlig überfüllt ist. Und zum anderen ist es für Schäferhunde mit der der Liebe und Zuneigung zu ihren Menschen in den engen Zwingern und fast ohne Bewegungsmöglichkeit eine wirkliche Qual.

Wie schön wäre es doch, wenn mal wieder Schäferhunde in Mode kommen würden, statt vieler Qualzuchten, die mit angezüchteten Handicaps durchs Leben laufen müssen. Den einsamen Schäferhunden im Tierheim würde es so helfen, wenn sich mehr Menschen für sie interessieren würden. Die Schäferhunde in Ungarn haben auch nicht diese abgesenkte Frosch-Heckpartie, wie sie hier einige Zeit zu sehen war, also auch keine vorprogrammierten Probleme. Was sie aber haben ist ein riesig großes Herz. Für Menschen. Ob groß oder auch kleiner. So ist das auch bei Stitch.

3519_6_1575130173

Der schöne Rüde ist eine Mischung aus deutschem Schäferhund und Malinois und hatte bis zum Einzug auf der Pflegestelle ein schweres Leben. Ganz dünn und abgekämpft kam er ins Tierheim und schließlich auf die Pflegestelle, da der Stress im Zwinger zu viel für ihn war.
Nun hat er schon ein bisschen zugenommen und kennt auch bereits das Leben im Haus. Stitch geht zudem prima an der Leine, versteht sich richtig gut mit Artgenossen und ist auch sonst ein toller und freundlicher Vertreter seiner Art. Stitch ist freundlich zu Groß und Klein und sehr liebebedürftig, Streicheleinheiten fordert er regelrecht ein und liebt es bei seinen Menschen zu sein.
Natürlich ist Stitch kein couch potatoe der mit kleinen Runden um den Block zufrieden ist, aber man muss sich auch nicht hauptberuflich um Hundeaktivitäten kümmern. Wenn Sie Spaß daran haben mit ihrem Gefährten was zu unternehmen, gerne draußen unterwegs sind und zu den Schäferhundeliebhabern gehören oder einer werden wollen, dann schauen Sie sich doch bitte unbedingt unseren Stitch an:

https://www.projekt-pusztahunde.de/index.php/zuhause-gesucht/rueden-ab-50-cm/3519-stich

Er ist übrigens negativ auf Herzwürmer getestet und wartet nun auf ihre Anfrage!

Der zweite Schäferhund auf der Pflegestelle ist unsere Lady. Und bei ihr ist der Name Programm. Sie ist eine unglaublich tolle und souveräne Hündin, eine richtige Lady eben. Dabei freut sie sich durchaus auch über Spiel und Spaß mit anderen Hunden, wobei sie Hündinnen nicht so wahnsinnig toll findet. Draußen geht es recht gut, aber im neuen Zuhause sollten, falls vorhanden, nur männliche Artgenossen leben.

3083_11_1537810437

Am meisten liebt Lady aber die Menschen. Daher kam sie nach einer missglückten Vermittlung in Ungarn zwar kurz wieder ins Tierheim, durfte dann aber auf die Pflegestelle umsiedeln, da auch für Lady das Leben im Zwinger der reinste Horror war. Zu laut, zu eng und vor allem viel zu wenig Mensch.
Lady kennt also auch das Leben im Haus, geht sehr gerne spazieren und ist einfach eine rundum verlässliche Hündin. Sie ist auch kein Jungspund mehr mit Flausen und unbändigem Bewegungsdrang, nein, sie ist einfach im besten Alter und wartet nun auf ihre eigene Familie, die zu schätzen weiß, wenn ein Hund sein großes Herz für immer verschenken möchte.

Wenn Sie wissen wollen, woher die Redewendung über den Hund, den besten Freund des Menschen kommt, dann sollten Sie sich Lady einmal genauer ansehen. Hier finden Sie unsere warmherzige Hündin:

https://www.projekt-pusztahunde.de/index.php/zuhause-gesucht/huendinnen-ab-50-cm/3083-lady-1

Wir hoffen sehr für unsere beiden Schäfi-Notfälle dass sie beim nächsten Transport dabei sind und nicht wieder ins Tierheim zurückmüssen!
Daumen sind gedrückt, ihr Zwei!

Ihr Team vom Projekt-Pusztahunde

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.