"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

21.08.2020
Liebe Tierfreundinnen und liebe Tierfreunde,
Corona ist nach wie vor allgegenwärtig. Und natürlich ist auch das PPH betroffen. Unser PPH-Treffen muss ausfallen, viele Touren nach Ungarn, die wir selber gefahren wären, ebenfalls. Besuche in unseren Tierheimen sind daher in diesem Jahr recht selten. Was uns gar nicht gefällt, denn schließlich möchten wir uns regelmäßig selbst ein Bild davon machen, was in Orosháza und Kiskun so los ist. Besonders, da in Orosháza gerade am neuen Gehegeprojekt gearbeitet wird (Startseitenartikel hierzu folgt). Daher sind zwei Vereinsmitglieder angetreten, um einen Teil ihres Sommerurlaubs in Ungarn zu verbringen und mal nach dem Rechten zu schauen.

„Liebe Icus, hast du an den Sand zum Auffüllen der Gehege gedacht?“, so die Frage von Angelika an unsere Tierheimleiterin in Orosháza, bevor ihre Tour nach Ungarn losging. „Ja, 25 Kubikmeter…sind schon angekommen und warten darauf, verteilt zu werden!“, so die Antwort von Icus. Der Sand lag auch noch da, als Angelika, ihr Mann Jörg und Kai im Tierheim ankamen. Arbeitskraft, gerade für so schwere Arbeiten, ist im Tierheim Mangelware.

Also haben unsere tapferen Ungarnfahrer sich Schaufeln und Besen geschnappt und unter mächtig heißer Puszta-Sonne geschüppt, was das Zeug hält. Der viele Regen und Schnee im Herbst und Winter hat die Gehegen ordentlich unterspült und Angelika, Kai und Jörg habe den fehlenden Sand im Schweiße ihres Angesichts aufgefüllt.

Zeit für ein Kuschel-Päuschen wurde sich dennoch genommen.
Kai und der liebe Hektor.

sand-hektor-und-kai

Viele Hunde konnten sich über neuen Sand im Gehege freuen, der offensichtlich angenehm kühl war und zu einem Sandbad einlud.

sand-schaeferhund

Matula beim Relaxen im neuen Sand.

sand-matula

Matula fand den Sand nicht nur zum Relaxen gut…

sand-matula-pippi

Auch unsere Größte im Tierheim, die liebe Püppi, fand es unterhaltsam, dass Jörg ihr Gehege wieder schön machte.

sand-pueppi-und-joerg

sand-pueppi

So schmolzen die Sandhaufen wie die Urlaubszeit dahin.

Deres beim Sandhaufen-Check.

sand-ende

Wenn Sie die Anschaffung des Auffüllsandes finanziell unterstützen möchten, sind Sie herzlich Willkommen, dies mit einer kleinen Spende auf unser Vereinskonto zu tun. Wir sagen hier schon einmal Danke dafür!

Wenn Sie sich hoffnungslos in einen der Sandhunde verliebt haben, dann kontaktieren Sie gerne den jeweiligen Vermittler:

Der schöne Schäferhund ist leider noch nicht in der Vermittlung.

Der nette Senior Matula: https://projekt-pusztahunde.de/index.php/zuhause-gesucht/senioren/3585-matula 

Die kleine Püppi-Maus: https://projekt-pusztahunde.de/index.php/zuhause-gesucht/huendinnen-ab-50-cm/3563-pueppi 

Der Herzensbrecher Deres: https://www.projekt-pusztahunde.de/index.php/zuhause-gesucht/rueden-ab-50-cm/3716-deres 

Herzliche Grüße, Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.