"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

19.11.2020
Liebe Tierfreundinnen und liebe Tierfreunde,
morgen ist es schon wieder soweit, ein weiterer Pusztahunde-Fellnasen-Transport macht sich am Freitag auf den weiten Weg von Ungarn nach Deutschland. Durch die Verschärfung der Corona-Situation fahren wir auch diesmal mit unserem vertrauten professionellen Transporteur und sind sehr froh und glücklich über diese Option.

Denn dadurch können unsere Hunde, die schon sehnsüchtig von ihren neuen Familien erwartet werden, in ihr neues Leben reisen.
Mit dabei sind diesmal voraussichtlich: Magnum, Cinkus, Lóci, Reese, Riley, Lotti, Tücsök, Fiona, Felös, Sziszi, Bonca, Vendel, Sumi, Ugri, Pajti, Icus, Sushi und Jenci.
Und mit auf den Transporter aufspringen, um von Norddeutschland ihr Glück zu suchen, können: Tanya, Indian, Baldo, Sára, Ferko und Gisela.

Wir freuen uns sehr für alle reisenden Hunde! Allen Übernehmern wünschen wir unvergessliche Übergaben und ein fröhliches Kennenlernen und Zusammenleben. Und den Fahrern wünschen wir gute und stressfreie Fahrt, sie freuen sich sicherlich über ein bisschen Verpflegung auf der langen Tour.
Geben Sie gut acht auf ihre Schützlinge und denken Sie daran, erst einmal ist alles neu und ungewohnt für die Hunde, haben Sie Geduld und nehmen sie die neuen Familienmitglieder geduldig an die Pfote.

Herzlich, ihre Pusztahunde

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.