"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

01.07.2021
Liebe Tierfreundinnen, liebe Tierfreunde,
nach 2 Tagen im großen Tierheim in Orosháza stand heute der Besuch des kleinen Tierheims in Kiskun an. Orosháza und Kiskun liegen ca. 60 km auseinander. Auf dem Weg gibt es viel zu sehen…hauptsächlich Gegend.

Die Landschaft in der sommerlichen Puszta ist wirklich sehr schön anzusehen. Wenn Pferdefuhrwerke über die Straßen zuckeln, dann fühlt man sich um 50 Jahre in der Zeit zurück versetzt.

img_20210701_172305

img_20210701_172453

img_20210701_174323

Ein für uns eher ungewohntes Bild zeigte sich uns ungefähr 8 Meter über dem Boden. Dort zog ein ein emsiges Storchenpaar ihren Nachwuchs auf.

img-20210701-wa0076

Zum Glück war es heute nicht ganz so heiß und ein angenehmer Wind pustete uns alle Grad über 30 einfach weg.

In Kiskun macht der Besuch bei den Hunden manchmal ein bisschen traurig, weil man leider immer wieder auf alte Bekannte wie die Listenhunde stößt, die wir nicht vermitteln dürfen, obwohl sie total nett und lieb sind.

Und leider gehört auch der alte Szergej zu den Unglücklichen, die keine Chance haben. Anfangs im Tierheim war er ein wenig grantig, aber mittlerweile ist er lieb und nett und ließ sich heute von unserem 0,5 Pusztahunde-Mädel Emma ausführen und kuscheln. Er fands gut und Emma war auch sehr angetan.

img-20210701-wa0014

Im Tierheim gab es aber auch Neuzugänge. Darius, der Fila Brasiliero, der wahrscheinlich nicht wirklich was sieht. Die Augen sind bei solchen Faltenhunden eine Schwachstelle. Hoffentlich können wir ihm helfen.

img_20210701_124047_resized_20210701_054209090

Auch die überaus entzückende Púder ist gerade erst ins Tierheim gekommen. Der Name Púder passt hervorragend zu ihr, denn sie ist nicht nur weiß und fluffig wie Puder, sondern auch Zucker.

 screenshot_20210701_185711

Tarzan ist auch ganz neu dabei. Und ein ganz ganz lieber Kerl. Wir bekommen ihn in den nächsten Tagen in die Vermittlung. Wir reservieren ihn gerne für Sie, auch wenn Sie nicht Jane heißen.

img-20210701-wa0019

Der liebe Oti ist leider auch noch Tierheiminsasse, obwohl er ein durch und durch freundlicher Junge ist. Er wäre gerne Schoßhund, vergisst dabei aber, dass er so um die 35 kg wiegt. Wer den mal bekommt, kann sich glücklich schätzen.

img-20210701-wa0034

Es gibt Große und Kleine im Tierheim.

img-20210701-wa0083

Nicht nur bei den Hunden…

img-20210701-wa0046

Wir wurden von Dia bestens mit Kaffee und kalten Getränken versorgt und machten uns am späten Nachmittag wieder auf den Heimweg. In der Pension gab es köstliche gekühlte Wassermelone, die Emi uns spendiert hat.

Bei jedem Besuch hier in Orosháza treffen wir uns traditionell mit Icus zum Essen und Plaudern. Unser gemütliches Beisammensein findet heute statt. Bogi wird Icus begleiten. Wir gehen jetzt noch schnell hoch auf unsere Zimmer und machen uns frisch, damit wir Icus und Bogi gleich um 19:00 angemessen begrüßen können.

In diesem Sinne wünschen wir allen einen schönen Abend.
Bis morgen… Eure 6,5 Pusztahunde

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.