"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

13.08.2021
Liebe Tierfreundinnen, liebe Tierfreunde,
nein, das ist kein Schreibfehler in der Überschrift. Denn heute Morgen sind sie gestartet, gleich 2 Transporter voll mit Pusztahunden. Der eine ist randvoll mit Hunden, auf die hibbelige Übernehmer warten. Der andere fährt durch bis Süderbrarup und beschert unserer 1. Vorsitzenden Angelika Winzer mehr als 20 Hunde. Die Kollegen werden dann von Deutschland aus vermittelt.

Im Wagen Nr. 1 fahren folgende Hunde in die Arme ihrer neuen Besitzer: 

Die Bully-Dame Kelly, Csillus, noch eine Bully-Dame, die Enya, das Lockentier Margó, Csuma, Fledermausöhrchen Geszti, Loki, Lora, der schnelle Rapid, der süße Komi, die tolle Mama Bady (keine Sorge, ihre Babies sitzen gemeinsam im 2. Transporter), Csuhé, Csipke, Carrie, Szösze, Golda, Vanilia, Eric, das Sternchen Csillag (hier haben wir bei der Überweisung echte Ungarischkenntnisse bewiesen, denn die Schutzgebühr ging für Sternchen ein…was übersetzt Csillag heißt). Außerdem reist die kleine, gelbe, süße Mirabel in ihr Glück, Elvira ist mit an Bord und auch Bodor darf mit. Die behinderte Dackeldame Rozi und die gestromte Kasa fahren zwar im 2. Transport mit, weil sie in Süder übergeben werden, aber gehören ob ihres Status „reserviert“ eigentlich in den 1. Transport…inhaltlich gesehen.

Die reservierten, die an diesem Wochenende reisen, kennen bereits diejenigen, die auf unsere Reiseliste „Wir reisen“ geschaut haben.

Beim 2. Transport wird es aber nun spannend, denn diese Herrschaften sind bisher nirgendwo aufgetaucht. Wer also konnte ein Ticket in die Pension, und damit die Möglichkeit auf eine hoffentlich schnelle Vermittlung, ergattern?

Die Glückskinder sind:
Szerkó und Szelep, die Babies von der netten Bady, Poppy, Irisz (noch nicht auf unserer Seite), Hope, Zsuzska, Benedek, Karamell, Szuplé, Pogi, Kevin, Luigi, Gabór, seine Schwester Gitta, Laska, Lapka, Szelfi, Bubble, Effy, Gábriel und Alfa (auch noch nicht auf unserer Seite).

img-20210813-wa0069

img-20210813-wa0068

Ein Haufen junges Gemüse, das sich in Ungarn zu Hauf eingeschmuggelt hat. Ein paar Erwachsene sind auch dabei. Karamell z.B., weil er ein sooooo lieber Junge ist, der aber irgendwie unauffällig ist und daher unentdeckt bleibt. Und Bubble, die schwarze Schäferhündin mit nur einem Auge. Sie hat durch ihre Freundlichkeit (und ein bisschen vielleicht auch durch ihre Schönheit) beim Besuch in Ungarn gepunktet. Ein behinderter (das fehlende Auge), schwarzer, großer Schäferhundverschnitt hat überhaupt keine Chance, aus Ungarn heraus vermittelt zu werden. Erlebt man sie live, will man sie haben! Sie ist freundlich, elegant, souverän…ein echt tolles Mädchen.

img-20210813-wa0067

img-20210813-wa0070

Drücken Sie den Fahrer die Daumen, dass sie eine reibungslose Fahrt haben und gut über die Grenzen kommen.

Herzlichst, Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.