"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

08.09.2021
Liebe Tierfreundinnen, liebe Tierfreunde,
die Bilder von Hunden und Katzen, die auf einem OP-Tisch liegen, bereit zur Kastration, oder auch danach, mögen etwas befremdlich wirken. Aber dahinter steckt viel Gutes. Nämlich die Verhinderung von viel Tierelend.

Wie Sie vielleicht wissen, läuft in Orosháza eine Kastrations-Aktion. Dort können sich alle Tierbesitzer einen Gutschein für eine Kastration bei verschiedenen Tierärzten der Stadt holen. Das Projekt-Pusztahunde bezahlt diese Gutscheine, wenn sie eingelöst werden.

Die Aktion wird vor Ort sehr gut angenommen und wir haben bereits mehrere hundert Hunde und Katzen kastrieren können. Das bedeutet, dass diese Tiere keinen Nachwuchs mehr produzieren können, nicht ewig Welpen versorgen müssen, weniger Welpen ins Tierheim kommen und vor allen Dingen weniger unerwünschte Welpen getötet werden.

Auch frei lebende Katzen wurden bereits kastriert, was auf Dauer die einzig wirksame Maßnahme zur Verringerung der wilden Katzenpopulationen ist, die oftmals in großem Elend leben aufgrund der vielen vielen kleinen Kätzchen, die immer wieder nachrücken.

Auch die Ungarn sind von dieser Aktion begeistert. Hier mal ein O-Ton von Ágnes, einer Tierarzthelferin von einem der Tierärzte im Kastra-Programm:
„Vielen Dank für eure Unterstützung, wir können so viel unnötiges Leid von den Tieren fernhalten, dadurch, dass wir nicht noch mehr und mehr Tiere auf die Straßen lassen. Das ist eine große Hilfe für jeden! Ich unterstütze die Kastrationen sehr, weil wir hier die schlimme Situation der streunenden Katzen und Hunde täglich miterleben. Und dies ist der einzige Weg, um es zu stoppen.“

Nun muss man so ein Dauerprojekt auch bezahlen können. Der Verein bekommt zwar sehr gute Preise bei den Tierärzten, aber es läppert sich doch. Da für ein solch „fernes“ Projekt relativ wenige Spenden eingehen, haben wir die Welpen-Schutzgebühr ein wenig erhöht. Das „Mehr“ an Einnahmen fließt direkt in unser Kastra-Programm. Danke an alle Übernehmer, die dies ohne Murren und Knurren mittragen. Ihr tut etwas Gutes, auch wenn es auf den Bildern vielleicht nicht so wirken mag!

kastra2

kastra3

kastra4

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Herzlichst, Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.