"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

19.10.2021
Liebe Tierfreundinnen, liebe Tierfreunde,
wir würden Ihnen heute gerne Borisz vorstellen…mal wieder ein alter Schäferhund, der auf seine alten Tage ins Tierheim umsiedeln musste. Schäferhunde stellen wir Ihnen an dieser Stelle häufiger vor…also stellte sich die Frage, welchen Aufhänger finden wir für Borisz großen Auftritt. Wir sind bei den Mottotagen auf die Suche gegangen…

Am 18. September war der „Tag des Respekts“…das hätte gut gepasst, denn den hat er wahrlich verdient…aber leider ist diese Gelegenheit verstrichen. Der Oktober gibt nicht ganz so viel her…am 16.10. ist „Tag des Brotes“, am 18.10. „Ohne-Bart-Tag“ und „Tag der Grützwurst“…die würde der Gute zwar mögen, aber als Aufhänger taugt das alles nicht.

Ich stolpere über den „Evaluier dein Leben Tag“ am 19.10. Was soll das denn sein? Aus Neugier schaue ich nach dessen Bedeutung:

Der „Evaluier dein Leben Tag“ als Chance zur Reflexion

Heutzutage wird ja nahezu alles bewertet: Lehrer, Dozenten, Firmen oder auch Mitarbeiter. Ganz allgemein bezeichnet der Begriff bzw. Prozess der Evaluation die Analyse und Bewertung von Dingen. Übertragen auf den Einzelnen geht es am heutigen 19. Oktober darum, in sich zu gehen und sich ein paar Fragen zu stellen:

• An welchem Punkt stehe ich gerade?
• Bin ich glücklich damit, wie es läuft oder lediglich zufrieden?
• Was könnte ich in Zukunft besser machen?

All diese Fragen dienen dazu, die aktuelle Lebenssituation für sich selbst zu reflektieren. Voraussetzungen der Evaluation sind natürlich absolute Ehrlichkeit und der Anspruch, nichts zu beschönigen. Vor dem oben skizzierten humanistischen Ansatz darf dies aber eben nicht mit einer rein materiellen Bestandsaufnahme verwechselt werden, sondern es geht um das eigene (psychische) Wohlbefinden. Außer natürlich man ist absoluter Materialist.

Hält man sich an diese Voraussetzungen, so bietet der Evaluier-dein-Leben-Tag am 19. Oktober sicherlich eine gute Möglichkeit, die eigene Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Ha, das ist es doch! Der Aufhänger… Fragen Sie sich doch jetzt bitte einmal Folgendes:

• An welchem Punkt stehe ich gerade?
Lautet Ihre Antwort zufällig: Ich habe Zeit und finde alte Hunde super?
• Bin ich glücklich damit, wie es läuft oder lediglich zufrieden?
Lautet Ihre Antwort vielleicht…zufrieden, aber mit Hund wäre ich glücklich!
• Was könnte ich in Zukunft besser machen?
Wenn Sie sofort das hier im Kopf haben: Ich adoptiere einen Hund, der es noch nie gut hatte im Leben und wir verbringen die nächsten Jahre glücklich und zufrieden miteinander…ich ermögliche es einem Lebewesen, ein würdevolles Leben und später einmal einen würdevollen Tod zu erleben, weil es mich und dieses Lebewesen glücklich macht….

…ja dann schauen Sie sich den alten Borisz doch einmal genauer an.

Borisz ist ein altgedienter Schäferhund-Veteran. Er verrichtete seinen Wachdienst acht Jahre an der Kette. Er hat aufgepasst und war seinen Menschen treu ergeben. Gut versorgt wurde er dafür nicht. Eine Hütte ist Luxus für diese Hunde. Ob Borisz in einer solchen unterschlüpfen konnte, um sich vor Kälte und Hitze zu schützen, wissen wir nicht. Nachdem sein Besitzer gestorben ist, wollte ihn überhaupt niemand mehr. Also musste er ins Tierheim.

Gerade Schäferhunde lieben es, sich eng an ihren Menschen zu binden. Im Tierheim konnte unser alter Borisz das nicht und hat dort sehr unter der menschenlosen Situation, der Lautstärke, den vielen Hunden gelitten. Er zog deshalb auf eine Pflegestelle, eine ehemalige Hundepension, wo er aber auch draußen lebt, natürlich kettenlos. Die Hundepension wurde mittlerweile geschlossen…Corona lässt grüßen. Borisz muss bald wieder ins Tierheim übersiedeln.

Damit wird unser Borisz zum echten Notfall und das Tierheim hat uns gebeten, den netten Kerl einmal auf der Startseite vorzustellen, damit Freunde dieser Rasse vielleicht eher auf ihn aufmerksam werden. Wenn Sie nach der Evaluation Ihres aktuellen Lebens also feststellen, ein Hund fehlt zum Glück und Sie das großartige Wesen eines Schäferhundes zu schätzen wissen, dann greifen Sie zum Telefon und rufen Sie Borisz Vermittlerin Swantje Drozella an. Oder schreiben Sie eine Mail.

Wir hoffen, das Telefon von Swantje klingelt ab heute ohne Unterlass!
Hier geht es zu Borisz Inserat: https://projekt-pusztahunde.de/index.php/zuhause-gesucht/senioren?pid=4&sid=4153:borisz-2

borisz-1

borisz2

Herzlichst 

Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.