"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

12.11.2021
Liebe Tierfreundinnen, liebe Tierfreunde,
es ist mal wieder soweit, unsere Team-Mitglieder Angelika und Monika sind am Mittwoch Richtung Ungarn gestartet und hatten den Wagen vollgeladen… mit ganz tollen Spenden von Ihnen! Die sind mittlerweile ausgeladen und in den Tierheimen verteilt, wo sich alle riesig über die wichtige Unterstützung gefreut haben.

Vor Ort wurde auch gleich nach der Situation im Tierheim Kiskunfélegyháza geschaut und wie es um die Zwingerhusten-Infektion steht. Da können wir zum Glück optimistisch sein, allen Hunden geht es gut, die erkrankten Hunde waren zum Glück alle nicht schwer betroffen und haben die Infektion gut überstanden. In Absprache mit dem Tierarzt dürfen die erkrankten und bereits genesenen Hunde daher reisen, denn von ihnen geht keine Infektionsgefahr mehr aus. Die Hunde, die auf Pflegestellen leben sowie die Hunde aus Orosháza sind sowieso mit dabei.
Wir freuen uns sehr über die Entwicklung! 

Am Samstag geht es dann schon wieder Richtung Heimat und gleichzeitig Richtung neues Leben und neues Zuhause für unsere Hunde. Mit an Bord sind diesmal: Ernest, Cezi, Szézam, Oti, Bajusz, Szimat, Sári, Mihok, Árpi, Rahel, Döme, Dominik, Armando, Darius, Morty, Kozett, Billy, Zazu, Draco, Emmy, Milton, Luan, Lorelei, Coco, Rodney, Borsó, Bizsu, Boglarka.
Die vier Glücklichen Morty, Rahel, Kozett und Rodney fahren direkt durch in die Tierpension und suchen von dort aus ihre Menschen um in ein fröhliches Leben zu starten.

Auf der Rückfahrt werden unsere tapferen Fahrerinnen Monika und Angelika ab Kassel von Angelikas Mann Jörg und unserem Team-Mitglied Tonja unterstützt, die sich nächtens extra aus dem hohen Norden auf den Weg nach Kassel machen. Danke euch allen, für euren Einsatz und die schlaflosen Nächte!

Und wenn Sie als nervöser Übernehmer gebannt auf die Zeit der Übergabe warten, wünschen wir ihnen noch eine Zeit voller Vorfreude und eine unvergessliche Übergabe ihres neuen Familienmitglieds. Bitte passen sie sehr gut auf die anvertrauten Hunde auf. Sichern Sie ihre Vierbeiner stets gut und doppelt und bitte nicht in den ersten Wochen und Monaten ableinen. Für die Hunde ist alles neu, fremd und manchmal beängstigend, da steht die Sicherheit an oberster Stelle. Und diese unbedingt wichtige Sicherung mit Geschirr und Halsband ist die Lebensversicherung für unsere Hunde um nicht in der Kälte zu entlaufen und ein solches Unglück womöglich mit dem Leben zu bezahlen. Nehmen Sie sich dies bitte zu Herzen!

Wir freuen uns schon jetzt auf die ersten Rückmeldungen von Übernehmern und Hunden, melden Sie sich doch auch gerne im Forum an, dort ist man auch immer ganz neugierig und geteilte Freude ist ja bekanntlich doppelte Freude.
Wir wünschen allen Beteiligten gute Fahrt, freie Straßen und gute Wetterverhältnisse!

Herzlich, ihre Pusztahunde

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.