"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

23.07.2022
Liebe Tierfreundinnen, liebe Tierfreunde,
unsere tapferen Fahrerinnen Conni Wilschewski, Helen Taylor und Ute Gutsmiedl sind gestern nach etwas längerer und holpriger Fahrt endlich in Ungarn angekommen. In Kiskunfélegyháza wurde schon ein Teil der Spenden ausgeladen und einige Hunde wurden besucht und bekuschelt. Für unser Team-Mitglied Helen ist es die erste Fahrt und auf sie prasseln die Eindrücke besonders ein. Conni und Ute sind zum wiederholten mal vor Ort, aber es trifft einen immer wieder mitten ins Herz.

Heute sind die Drei in Orosháza, dort werden die weiteren Spenden ausgeladen und so viele Hunde besucht, wie die Zeit es zulässt. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle fleißigen Spenderinnen und Spender, wir konnten wieder viele wichtige Dinge mit nach Ungarn nehmen.

Morgen geht es dann schon Richtung Heimat, auch wieder mit vollem Transporter. Diesmal aber voll mit unseren Hunden, die sehnsüchtig im neuen Zuhause erwartet werden. Mit dabei sind diesmal: Nanook, Noni, Szanda, Blanche, Debra, Jacko, Butch, Batu, Gerzson, Rézi, Marcel, Randy, Csibi 1, Lizett, die Geschwister Ernie und Enya reisen gemeinsam in ihre neue Familie, Andy, Jella, Maya, Levi 2, Melani, Luci, Magda, Cherry und Banjo.
Jellas Schwester Joni reist auf eine Pflegestelle, damit sie nicht alleine im Tierheim zurückbleibt.
Bei Jennifer hat uns erst fast der Schlag getroffen. Auch sie sollte in ihr neues Zuhause reisen. Gestern hat die Vermittlerin der Übernehmerin dann ein Video zur Vorfreude geschickt. Es kam aber keine nette Antwort zurück, wie man das erwarten könnte. Stattdessen hat man sich den Hund optisch anders vorgestellt und kurzerhand Jennifer das neue Zuhause verwehrt. Das macht einen wirklich sprachlos…
Aber Jennifer hat total Glück, denn Helen nimmt sie als Pflegehund zu sich, also wird die Kleine doch morgen Richtung Deutschland starten und dann von hier aus ihr Zuhause suchen.

Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern morgen richtig gute Fahrt, keine Staus, freie Grenzen, schöne Übergaben, fröhliche Übernehmer und gute Verpflegung für die ca. 1600 km lange Fahrt. Da freuen sich die drei Fahrerinnen über ein bisschen Stärkung für unterwegs.

Liebe ÜbernehmerInnen, freut euch auf euer neues Familienmitglied, habt eine unvergessliche Übernahme und einen spannenden Start in das Leben mit einem neuen Vierbeiner an der Seite. Gebt euch und dem Hund genug Zeit um anzukommen. Und passt unbedingt immer sehr gut auf euren Liebling auf!

Gute Fahrt und herzliche Grüße, eure Pusztahunde

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.