"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

14.9.2010
Liebe Tierfreunde,
nun ist es wieder so weit. Nach starken Regenfällen steht das Tierheim Szentes wieder einmal unter Wasser und die Hunde haben kaum einen trockenen Platz, an dem sie sich aufhalten können.

Dazu kommt, dass nicht für alle Hunde Hütten vorhanden sind und somit gerade die jungen, kleinen und schwachen dort keinen Platz finden. Um das Maß voll zu machen, ist das Tierheim dazu auch noch hoffnungslos überfüllt. Man hat schon versucht, trotz des begrenzten Platzangebotes, neue Gehege aufzubauen, aber gerade in diesen gibt es dann überhaupt keine Unterschlupfmöglichkeit für die Hunde.

In Szentes werden ganz dringend Hundehütten benötigt. Hierbei sind wir natürlich wieder auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte geben Sie bei Ihrer Hilfe das Stichwort "Hundehütte" an.

Unseren Hunde bei uns in Deutschland geht es so gut. Bitte helfen Sie uns, den armen Tieren in Ungarn wenigstens den Winter erträglicher zu machen.

Ihr Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.