"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

11.12.2010
Liebe Tierfreunde,
am gestrigen Freitag standen für unsere Teamkollegen in Ungarn etliche Behörden-Gespräche auf dem Programm. Unter anderem haben wir auch den Amtsveterinär Dr. Dobos (rechts im Bild) in Szentes aufgesucht, um mit ihm das weitere Vorgehen zu besprechen.

In den letzten sechs Wochen sind etliche Hunde gestorben. Betroffen davon sind fast ausnahmslos Hunde, die wir noch nicht katalogisiert und inseriert hatten. Es gibt bislang keine gesicherte Krankheitsdiagnose. Deshalb sind jetzt vier Hunde zur Obduktion nach Budapest geschickt worden. Das Ergebnis dieser Untersuchung muss abgewartet werden. Über das Tierheim ist aus Vorsichtsgründen eine dreiwöchige Quarantäne verhängt worden.

Über Einzelheiten werden wir berichten, sobald unsere Teamkollegen aus Ungarn zurück sind.

Das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.