"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Sárika

Titel: Sárika
in Ungarn vermittelt
Rasse: Shar-Pei-Mix
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08.2015
Farbe: rot-rehbraun
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 26.09.2016
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 781
Beschreibung:

Sárika wurde eine Zeit lang von Mitarbeitern eines Altenheims gefüttert. Das hat ihr sicherlich geholfen, denn sie bestand nur noch aus Haut und Knochen. Im Tierheim wurde sie liebevoll aufgepäppelt und gründlich untersucht. Man stellte Babesiose fest, die entsprechend behandelt wurde. Sie ist jetzt symptomfrei.

Wir wissen nicht, wie Sárika ihr erstes Lebensjahr verbracht hat. Viele gute Erfahrungen kann sie nicht gemacht haben, denn gegenüber Fremden ist sie zunächst zurückhaltend, taut aber schnell auf, wenn es Leckerlies oder Streicheleinheiten gibt. Vielleicht zeigt sich hier aber auch schon ein typischer Wesenszug eines Shar-Pei, der Fremden gegenüber zurückhaltend ist, bei seinen Menschen aber die unbedingte Nähe braucht und sucht.

Inzwischen ist Sárika wieder zu Kräften gekommen und zeichnet sich durch ein freundliches und friedliches Wesen aus. Sie wird als lieb und verträglich mit ihren Artgenossen beschrieben. Wird sie mit Liebe, Geduld und Konsequenz erzogen, wird sich dieses aufgeweckte Hundemädchen bald als anhängliche Gefährtin zeigen.

Jetzt wartet sie auf ihren Menschen, der ihr zeigt, wie herrlich ein Hundeleben sein kann.

Wollen Sie dieser Mensch sein? Dann melden Sie sich bei mir. Sárika wird dann reisefertig gemacht, damit sie gechipt, geimpft und mit dem EU-Heimtierausweis versehen, die Reise zu Ihnen antreten kann.

 

 

Vermittlung: Wiebke Wagner
Telefon: 0431-23 78 934

Sárika war in sehr schlechter körperlicher Verfassung, als sie endlich von Tierschützern in das sichere Tierheim gebracht wurde. Völlig ausgemergelt und abgemagert hätte Sárika so nicht mehr lange überlebt. Sie wurde wohl ausgesetzt und konnte sich alleine nicht versorgen, nur der gelegentlichen Fütterung bei einem Altenheim ist es zu verdanken, dass die nette Hündin überhaupt noch lebt.

Außerdem wurde beim tierärztlichen Check eine Babesiose-Infektion entdeckt, die durch Zecken übertragen wird. Sárika wird nun dagegen therapeutisch behandelt und wir gehen davon aus, dass es der schönen Hündin bald viel besser geht. In der ersten Zeit bekam Sárika immer nur kleine Portionen Futter, damit sich ihr ausgehungerter Magen-Darm-Trakt langsam wieder an ausreichend Nahrung gewöhnen kann. Zum Glück hat Sárika sich bereits gut erholt und auch schön zugenommen. Ein bisschen Zeit braucht es noch bis zur ihrer vollständigen Genesung, aber Sárika ist auf dem besten Weg.

Wenn sie die liebe Shar-Pei-Mix-Hündin mit einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft unterstützen möchten, helfen Sie Sárika damit sehr.

Die hübsche Sárika hat eine liebe Patin gefunden und ist versorgt, ganz lieben Dank!

Patenhunde Gallerie: 847
Zu finden in: in Ungarn vermittelt
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok