"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Bodza

Titel: Bodza
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 01/2017
Farbe: schwarz mit etwas weiß
Schulterhöhe: z. Zt. ca. 30 cm (wächst noch)
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 11.03.2017
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 876
Beschreibung:

Bodza kam ins Tierheim, weil sie in Kiskunfélegyháza auf einem großen Platz herumstreunte. Bei ihrer Ankunft war sie sehr krank, aber nach einer Woche intensiver Fürsorge hatte sie sich schon wieder gut erholt.

Bodza ist eine sehr liebe, freundliche und bescheidene Hündin. Sie ist verschmust, anpassungsfähig und liebt Spaziergänge. Obwohl sie noch ein Welpe ist, wirkt sie schon sehr diszipliniert und gut erzogen; Halsband und Leine sind ihr bereits bekannt.

Altersgemäß ist Bodza verspielt; sie mag Hunde und kommt mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen zurecht.

Anfänglich kann sie bei fremden Menschen ein wenig scheu sein, aber wenn sie aufgetaut ist, ist sie anhänglich und kuschelig. Da Bodza relativ unkompliziert ist, könnte sie auch mit vernünftigen Kindern zusammenwohnen.

Wenn Sie mit dieser süßen Maus zusammenleben möchten, dann mailen Sie mir oder rufen Sie mich an. Wir besprechen dann die weiteren Schritte.

Wegen ihrer gesundheitlichen Probleme finden Sie Bodza auch bei den versorgten Patenhunden.

Vermittlung: Birte Hansen
Telefon: 04672-2620093

Bodza war krank, sehr, sehr krank. In der ersten Zeit wussten wir nicht, ob die Kleine überhaupt überlebt. Aber Bodza, so winzig sie im Moment noch ist, ist eine Kämpfernatur und sie hat es geschafft.

Aber der Reihe nach: Das kleine Welpenmädchen streunerte in Kiskunfélegyháza am Rande ihrer Kräfte, auf der Suche nach Nahrung und einem warmen Plätzchen. Zum Glück wurden unsere Tierschutzfreunde vor Ort alarmiert und so konnte Bodza kurz vor Zwölf in ihre Obhut genommen werden.

Bodzas erster Weg führte zum Tierarzt, denn die kleine Hündin war sichtlich schwer krank. Fiebrig, dehydriert und völlig erschöpft bekam Bodza zunächst zweimal am Tag Infusionen. Die weiteren Untersuchungen ergaben eine akute Parvovirose-Infektion und sofort wurde Bodzas Behandlung mit einer entsprechenden Medikation eingeleitet. Das hat dem kleinen Hundekind das Leben gerettet.
Nachdem es Bodza mittlerweile schon viel bessergeht, können wir die Kleine in die Vermittlung nehmen und so ist sie auch hier bei den Patenhunden zu finden.

Wenn Sie die tapfere Bodza mit einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft unterstützen möchten, freuen wir uns sehr!

Die kleine Bodza ist durch tolle Unterstützung versorgt, ganz herzlichen Dank!

Patenhunde Gallerie: 1134
Zu finden in: in Ungarn vermittelt
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.