"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Mario

Titel: Mario
in Ungarn vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. Januar 2017
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 17.12.2018
Tierheim-Nr: 1266
Beschreibung:

 

Mario, kleiner Racker... diesem Blick kann man ja kaum widerstehen. Trotzdem bist du in einem Vorort gefunden worden und niemand hat dich vermisst.

Im Tierheim war Mario erst eingeschüchtert und misstrauisch, aber am nächsten Tag war er wie ausgewechselt. Nun zeigt er sich als lieber, eher ruhiger Zeitgenosse, der einem fröhlichen Spiel nicht abgeneigt ist. Halsband und Leine kennt Mario bereits.

Mario ist nicht nur Menschen sehr zugetan, nein auch mit Hunden versteht er sich sehr gut. So ist er ein guter Familienhund in einem Mehrgenerationenhaushalt oder auch in einem Mehrhundehaushalt. Ein vorhandener Hund wird Mario ein Vorbild sein, das Einleben fällt dann leichter. Aber auch als Einzelprinz wird  Mario alles geben um seine Menschen glücklich zu machen.

Fehlt in ihrer Familie ein charmanter, jüngerer Hund? Ist noch ein Korb frei? Dann rufen sie mich an oder schreiben eine Mail, wir klären alle Fragen. Mario kann seinen Koffer packen und seinen Augenaufschlag an ihnen ausprobieren.

Mario wurde am 07.01.2019 positiv auf Herzwürmer getestet. Die Behandlung hat begonnen.
Ein zweiter Test am 20.09.2019 hat weiterhin einen positiven Befund ergeben. Aus dem Befund wird deutlich, dass die Behandlung anschlägt.

Vermittlung: Gisela Kohl
Mobil: 0160-92177996

Mario ist ein freundlicher junger Hund, der mittlerweile merkt, dass Menschen ihm nichts Böses wollen. Als er aus einem Stadtrandbezirk in das Tierheim gebracht wurde war er zunächst ängstlich und misstrauisch, aber das hat sich bald gelegt.

Allerdings hatte Mario gesundheitliche Probleme, bei näherer Untersuchung stellte sich dann ein positiver Babesiosebefund heraus. Babesiose ist eine durch Zecken übertragene Erkrankung , die unbehandelt zum Tod führen kann. Aber Mario hatte Glück im Unglück, bei ihm war die Erkrankung noch nicht so weit fortgeschritten und mit Infusionen und den entsprechenden Medikamenten ging es ihm schon bald wieder besser.

Wenn Sie den hübschen Mario mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Unser freundlicher Mario hat tolle Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.