"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Cserfes

Titel: große Kämpferin
in Ungarn vermittelt
Rasse: Komondor
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 02/2012
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 65 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestelle Ungarn
Aufnahmedatum: 31.10.2019
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 1450
Beschreibung:

 

UPDATE 12/2019
Cserfes' Genesung schreitet voran. Zwar nur in klitzekleinen Schritten, aber Cserfes möchte leben. Sie wird nun mehrmals täglich gebadet, damit sich ihre Haut weiter erholen kann. Zum Schutz ihrer Haut verlässt sie das Haus nur mit einem Hundemantel.
Sie bekommt mehrere kleine Portionen Futter für Hunde mit sensiblem Magen und es geht ihr jeden Tag ein ganz kleines bisschen besser.
Nur laufen mag Cserfes derzeit noch nicht wirklich. Aber kleine Ausflüge in den Garten der Pflegestelle gehen schon, nicht lange, aber auch das wird sicherlich nach und nach besser.

 

Vorgeschichte:
Die ersten Fotos von dir, liebe Cserfes, konnten Menschen zum Weinen bringen....

Cserfes wurde von tierlieben Menschen in Palministora mehr tot als lebendig gefunden. Sie war praktisch verhungert und ohne jede Energie. Cserfes war nicht mehr in der Lage aufzustehen oder sich überhaupt zu bewegen. Zudem war Cserfes krank. Sie hatte eine Lungenentzündung und über 50 Zecken im Fell.
Ohne die Hilfe der Tierfreunde hätte Cserfes nicht mehr lange überlebt.

Nachdem Cserfes im Tierheim angekommen war, hat man sie dort zunächst geschoren, hat ihr Infusionen und Medikamente verabreicht und so ihren Zustand ein wenig stabilisiert. Gleichzeitig wurde in ganz kleinen Schritten versucht, Cserfes mit Spezialfutter aufzupäppeln. Das gelang und gelingt! Cserfes hat bereits ein wenig zugenommen.

Wer auch immer dieser wunderschönen und stolzen Hündin das angetan hat, hat den Willen von Cserfes zu leben und gesund zu werden, unterschätzt.
Cserfes will und wird leben!
Sie ist eine große Kämpferin und kämpft sich mit beharrlichem Willen jeden Tag ein bisschen mehr ins Leben zurück. Langsam, ganz langsam, aber stetig!
Cserfes kann sich bereits eine ganz kurze Zeit alleine auf den Beinen halten und auch einen oder zwei Schritte gehen.
Das sind Welten in der Entwicklung seitdem Cserfes im Tierheim ankam.

Cserfes ist, trotz ihrer Erfahrungen, eine sehr liebe und freundliche Hündin. Sie mag Menschen, egal ob groß oder klein. Sie saugt die Zuwendung, die sie jetzt erfährt, in sich auf wie ein Schwamm.
Cserfes kommt gut mit anderen Hunden, unabhängig von deren Geschlecht, und sogar mit Katzen aus.

Cserfes wird geimpft, gechippt und kastriert in ihr neues Zuhause reisen können, wenn sie stabil und gesund genug ist, eine solche Reise anzutreten.

Cserfes und ich suchen nun den oder die Menschen, die ihr für den Rest ihres Lebens Liebe, Achtung und Respekt entgegenbringen. Menschen, die sich der Verantwortung für einen so großen, stolzen und im Falle von Cserfes doch so sehr geschundenen Hundes bewusst sind.

Wollen Sie sich dieser immensen Verantwortung stellen und Cserfes ein Zuhause geben?
Dann freuen Cserfes und ich uns auf Ihren Anruf oder Ihre Email, damit wir die weiteren Einzelheiten für eine Reise von Cserfes klären können.

Cserfes wurde am 12.11.2019 positiv auf Herzwürmer getestet und wird behandelt.

Video:
Vermittlung: Birgit Schmitz
Mobil: 0174-8233772

Cserfes ist wieder so ein Fall wo man sich fragt: Warum? Und keine Antwort findet…
Die liebe Hündin wurde unseren Tierschutzhelfern vor Ort gemeldet und als sie in ihre Obhut kam, war sie mehr tot als lebendig. Das völlig verdreckte Fell und die zahllosen Parasiten waren da nur eine Nebenbaustelle.
Eine Lungenentzündung hat der entkräfteten Hündin ebenfalls stark zugesetzt,  aber Cserfes war völlig abgemagert, nur noch Haut und Knochen. Nachdem das verfilzte und schmutzige Fell geschoren wurde, hat man das ganze Ausmaß gesehen.

Die große Hündin konnte nicht mehr stehen oder sich fortbewegen, hatte keine Kraft mehr. Sie wurde gleich notfallmäßig dem Tierarzt vorgestellt und mit Infusionen, Vitaminpräparaten und einigem mehr versorgt. Außerdem haben unsere Freunde vor Ort die liebe Hündin mit ganz kleinen Mengen leicht verdaulichem Futter wieder an Nahrung gewöhnt und nach und nach hat Cserfes wieder zu sich gefunden. Sie kann nun schon im Stehen ihr Futter aufnehmen und bewegt sich auf ihrer Pflegestelle immer mehr.

Wenn Sie der tapferen Cserfes, die jeden Tag zeigt wie sehr sie leben möchte, dabei helfen wollen wieder ganz gesund zu werden, dann freuen wir uns über jede Hilfe, gern in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Unsere tapfere Cserfes hat ganz liebevolle Unterstützung gefunden und ist versorgt, ganz herzlichen Dank!

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.