"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
NEU: Video
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 10.2004
Farbe: schwarz-grau mit weißer Zeichnung
Schulterhöhe: ca. 38 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 06.06.2016

Lieber Carlos, wie du jetzt gerufen wirst, man weiß es ja nicht so genau, wie dein Leben vorher war, aber was ich jetzt ganz sicher weiß ist, dass du mit deinem neuen Zuhause nun aber so ganz tief in den Glückstopf gegriffen hast. Das schreibe ich jetzt nicht, weil wir uns jetzt öfters sehen;-), weil dein Frauchen meine Freundin ist, sondern weil diese Freundin einfach ein riesiges Herz für die Älteren und eher Chancenlosen unter Euch hat und immer wieder genau so einer Fellnase ein wirklich ganz tolles Zuhause schenkt. Als du kamst brachtest du verschiedenen Baustellen mit, die dir das Leben im Tierheim gerade im bevorstehenden Winter mit Sicherheit sehr schwer gemacht hätte, wie Giardien, eine chronische Ohrenentzündung und eine Allergie, aber inzwischen ist alles wieder im Lot und wenn ich dich sehe, strahlt mich ein ausgewecktes und lebenslustiges Männlein an, es ist einfach eine Freude! Aber am besten lasse ich dein Frauchen selber zu Wort kommen, denn das schreibt sie über dich:

"Mit Carlos - in Ungarn hieß er Bundi - zog ein vorsichtiger und doch neugieriger Hund ein. Im Haus hat er sich sehr schnell heimisch gefühlt und bereits in den ersten zwei Stunden mit den anderen 3 Fellnasen für Leckerlis angestellt. Auch lag er am ersten Abend völlig entspannt auf dem Boden und hat ruhig geschlafen, nachdem er ausgiebig seine Streicheleinheiten genossen hat. Welch eine Überraschung! War er doch als zurückhaltend und ängstlich beschrieben. Sehr überraschend war auch der intensive Duft, den er mitgebracht hatte und mich zweifeln lies, ob ich die Zeitspanne bis zur ersten Dusche durchhalten würde. Die Erklärung bekam ich nach 4 Tagen von meiner Tierärztin. Carlos hatte eine Entzündung, wohl chronisch und Eiter in den Ohren. Dadurch ist er leider taub geworden, was wir sehr schnell bemerkt haben. Inzwischen sind die körperlichen Baustellen bereinigt und Carlos ist in seinem neuen Zuhause angekommen. 
Von Anfang an war er stubenrein, bis auf einige Ausnahmen nach 14 Tagen, als er Durchfall hatte und ich es nicht bemerkt habe, dass er raus muss.
Er ist ein stets gut gelaunter Kerl, der für sein Alter von 12 Jahren ziemlich fix sein kann. V.a. dann, wenn ich mich bewege. Wurde ich bisher von 2 Fellnasen verfolgt, sind es nun 3 und davon eine besonders fix! Stets ist er vor mir am vermeintlichen Ziel. 
Bei Spaziergängen mit dir und deinen beiden Hunden zeigt er, dass  es sein könnte, dass sich ein waschechter Mudi in Carlos' Ahnentafel befindet, da er mit Begeisterung den kleinen Lou einhütet. Beim Gassigehen ist deutlich zu erkennen, dass An-der-Leine-gehen mit insgesamt 4 Hunden nicht sein größtes Talent ist, (meines wohl auch nicht). Carlos geht rechts, links und rundherum, bis ich mich im Zentrum eines ansehnlichen Hundeleinenknotens befinde und versuche, sowohl mein Gleichgewicht zu halten, als auch den an Makramee erinnernden Knoten zu entwirren. 
Fazit nach 5 Wochen: Carlos hat noch gefehlt im Rudel und er passt supergut dazu. Er ist ein verschmuster und lieber alter Herr, der gerne immer dabei ist, sich super eingefügt hat und einen mit seinen braunen Augen in seinem knuddeligen Gesicht unendlich lieb anschauen kann. Ach ja, er fährt gerne Auto, v.a. in der ersten Reihe auf dem linken Sitz!"
 
Lieber Carlos, ich freue mich schon auf unsere nächste Hunderunde und wünsche dir und deiner Familie noch ganz ganz viele glückliche Jahre zusammen!
 
Tanja und das Pusztahunde-Team

Egal wie groß oder klein die Pfoten sind,

die uns begleitet haben…

sie hinterlassen Spuren für die

Ewigkeit in unseren Herzen!

Bundi dein Lebensweg ist beendet. Dein Frauchen ließ noch einmal ihre Erinnerungen an dich aufleben, um sie dann für immer in Ihrem Herzen zu bewahren:

Bundi ist im Oktober 2004 geboren und hatte in Ungarn ein Zuhause. Als er alt wurde, landete er in der Tötungsstation, wo er von Icus entdeckt und im Juni 2016 ins Tierheim in Orosháza kam. Dann entdeckte ich ihn auf der PPH–Seite und musste ihn haben! Nachdem ich meinen Mann überzeugt hatte, dass dieser Hund – immerhin der vierte im Haushalt – auch noch kommen soll, durfte er zu uns reisen.

Ich dachte, dass er nur eine kurze Zeit bei uns sein würde, doch Bundi überraschte uns und war 3 1/4 Jahre in unserer Familie.

Er hat sich problemlos ins Rudel integriert und hat sofort seinen Lieblingsplatz auf der Couch gefunden und die Streicheleinheiten genossen. Aufgrund einer chronischen, eitrigen Ohrenentzündung war er so gut wie taub. Um seine Menschen zu „verstehen“, spitzte er seine Ohren und schaute einem mit einem Blick ins Gesicht, dass einem das Herz überfloss vor Liebe. Dieses Gesicht wirkte wesentlich jünger, als es seinem biologischen Alter entsprach.

Um nicht zu kurz zu kommen – bei drei Konkurrenten kann das schon mal passieren – zwängte er sich sanft, aber konsequent zu seinem Ziel durch. Es ging entweder um Leckerlis oder Streichler. In den letzten zwei Jahren bekam er regelmäßig Schmerzmittel, da er unter Arthrose litt. Beim Gassigehen wurde er langsam und gemütlich und kleine Runden genügten ihm. Er schlief oft so tief und reagierte nicht auf Geräusche, dass man meinen konnte, er wäre tot. Am 12. Januar wollte er nichts mehr fressen und die Tierärztin diagnostizierte eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. 6 Tage bekam er zuhause Infusionen und hochdosierte Schmerzmittel. Er hat wieder gefressen und wollte immer wieder eine kleine Runde mit uns Gassi gehen. Dann ging es sehr zügig. Am 6. Krankheitstag hat sich sein Zustand sehr verschlechtert und unsere Tierärztin kam und hat ihn erlöst. Er ist friedlich in meinen Armen eingeschlafen.

Bundi war ein Genießerhund und sehr menschenbezogen. Ich konnte keinen einzigen Schritt ohne ihn tun. Wenn es Futter gab, ist er gesprungen wie ein junges Reh. Da war nichts von Arthrose oder Schmerzen zu merken. Und sobald er bemerkte, dass wir Gassi gehen, bellte er vor Freude und Ungeduld. Am meisten an Bundi hat mich sein großes Vertrauen in uns beeindruckt.

 Auch uns wirst du, lieber Bundi in Erinnerung bleiben, verbunden mit Dankbarkeit an deine Familie, die dich so sehr geliebt hat.

Erika und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Französische Bulldogge
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08/2016
Farbe: weiß mit schwarzen Flecken
Schulterhöhe: 35 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 17.03.2020

"Schüchterne Maus" war der Titel Deiner Suchanzeige, kleine Wilma, aber das hast Du offenbar richtig Lügen gestraft.

Dein Frauchen schreibt:

Wilma hat sich sehr gut eingelebt, und ist eine echte englische Bulldogge im Körper einer französischen Bulldogge - ein sehr sturer Kopf. Aber mit der "Guddiwaffe" kann man jeden Bully erobern und nun läuft sie gerne täglich durch die Felder und läuft wunderbar nebenher, und nicht wie ihr Kumpel Elvis ziehend vorne weg. Treppen steigen hat sie auch langsam gelernt, aber runter muss sie den Pagen bitten, und bellt so lange, bis dieser endlich in Bewegung kommt - kleine Diva.

Das hört sich doch nach einer tollen "Punktlandung" an, liebe Wilma, und ich hoffe, Du arbeitest noch an den restlichen "10 % Stubenreinheit". Dass es regelmässig zu fressen gibt, hast Du ja auch ganz schnell gelernt.

Mach weiter so und lass wieder von Dir hören,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Pumi-Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01/2018
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 05.12.2019

Toll, wie Du Dich entwickelt hast, kleiner Sammy, ein entspannter toller Hund warst Du gleich zu Beginn, wie Deine Übernehmer schreiben, allerdings wolltest Du anfangs nicht so gerne raus. Inzwischen haben sie ein tolles Video geschickt, in dem Du Dich als "Balljunkie" outest, aber das ist auch völlig in Ordnung....

Ein tolles Leben, mit netten Menschen und viel Spiel und Spaß, genau so soll es sein statt eines tristen Tierheim-Alltags.

Wir freuen uns mit Dir und hoffen auf weitere tolle Fotos und Berichte, wie Du Dich so machst, kleiner Sammy.

Brigitte und das Pusztahunde-Team

Videoanzeige: 25.03.2020
vermittelt
Rasse: Chihuahua
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2014
Farbe: weiß braun
Schulterhöhe: ca. 15cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 07.03.2020

Kleine Tiny, nun bist Du ein Hauptstadtkind geworden, und Dein Frauchen ist schwer verliebt. Du tust aber auch alles dafür, dass sie gar nicht anders konnte. Vom ersten Moment an stubenrein, läufst wunderbar an der Leine, folgst Deinem Frauchen auf Schritt und Tritt und bist lieb und kuschelig.

Tierarztbesuch hast Du auch bravourös gemeistert, auch wenn es noch kleine Baustellen gibt, aber auch das wirst Du hinkriegen, kleines Tinchen.

Wir freuen uns, noch viel von Dir zu hören, kleine Tiny, mach weiter so,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

Unsere kleine Audrey wurde allein und verlassen in Kiskunfélegyháza gefunden. Man hat die kleine Hündin einfach ausgesetzt. Für so ein zerbrechliches Wesen wie Audrey das Todesurteil. So klein und dünn kann sich ein Chihuahua nicht allein durchschlagen.

Aber Audrey hatte Glück im Unglück, sie wurde gefunden und kam ins Tierheim. Dort stellte man auch gesundheitliche Probleme fest. Zum einen hatte Audrey einen Hot Spot, das Fell rund um den Hot Spot war ausgefallen und oft ist so ein Ekzem auch sehr schmerzhaft. Damit die Entzündung nicht noch weiter in die Tiefe vordringt wurde Audrey behandelt und es geht ihr zum Glück auch schon besser.

Zusätzlich hatte Audrey aber auch noch eine Nabelhernie, dort ist eine Durchtrittspforte in der Bauchwand entstanden und es können sich Darmschlingen einklemmen. Damit diese lebensbedrohliche Komplikation gar nicht erst entstehen kann, wurde Audrey operiert und die Bruchpforte wurde verschlossen. Dabei wurde die Kleine auch gleich kastriert und sie erholt sich nun von dem Eingriff.

Wenn Sie die kleine Hündin bei der Genesung unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über jede Hilfe, gern in Form einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft.

Unsere zarte Audrey hat tolle Unterstützung gefunden und ist versorgt. Ganz herzlichen Dank! 

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 100€
Stand: 100€
vermittelt
Rasse: Yorkshire-Terrier
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02/2016
Farbe: silber-wild
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 06.03.2020

Neuer Name, neues Leben, und da lassen wir mal Dein Frauchen zu Wort kommen:

"Carlos hat sich vom ersten Moment an richtig wohl gefühlt. Er hat sehr viel Energie, ist aber auch sehr verschmust. Es läuft wirklich super, wir sind ein Herz und eine Seele"

schreibt Dein Frauchen. Das hast Du Dir auch verdient, kleiner Mann, solche Nachrichten hören wir gerne. Mach weiter so und genieße Dein neues Leben als "Prinz Carlos", und berichte mal, wie Dein Leben weiter so läuft...

Brigitte und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 10/2007
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 30 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Oroshaza
Aufnahmedatum: 13.01.2020

Kleine Micike, nun bist Du angekommen. Zwei weitere kleine "Kumpel" in Deiner Größe, mit denen es auch wunderbar klappt. Gassi gehen wurde anfangs noch alleine geübt, aber da Du das so toll hingekriegt hast, gibt es jetzt auch schon Waldspaziergänge zu dritt. Auch in Haus und Garten fühlst Du Dich wohl, und den Tierarztbesuch hast Du auch prima hingekriegt, musst aber leider Augentropfen bekommen, aber auch das machst Du ganz klasse.

Genieße Dein neues Leben und lass wieder von Dir hören,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 04.2018
Farbe: blond
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 13.10.2019
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 08/2019
Farbe: schiefergrau
Schulterhöhe: - wächst noch -
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Pflegestelle 350...
Aufnahmedatum: 02.10.2019

Lieber Gomez,

als ich dich in die Vermittlung bekam, dauerte es nicht lange, bist du adoptiert wurdest. Aber sehr schnell wurde klar, dass du nicht bleiben konntest. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass das alles so sein sollte, damit du auch ja in die Familie kommst, die für dich bestimmt ist.

Ich bin deinem jetzigen Frauchen sehr dankbar, dass sie dich, ohne zu zögern, aufgenommen hat. Zur Pflege, nicht für immer. Aber dann hast du deinen ganzen Charme und Witz, gewürzt mit deiner absoluten Liebenswürdigkeit ausgespielt und letztendlich alle um deine Pfoten gewickelt. Ob es nun deine Menschen waren oder die zur Familie gehörenden Hunde. Es wurde entschieden: Du darfst bleiben.

Klein und pummelig bist du auch nicht mehr. Du wächst und wächst und Übergewicht hast du auch keines. Deine Körperkonstitution hat leider einige Baustellen zur Folge. Richtig rund läufst du im wahrsten Sinn des Wortes noch nicht. Dafür läuft es umso besser in deiner Familie. Du musst noch viel lernen, aber dein Frauchen berichtet, dass du dich ganz toll machst und es mit dir immer etwas zu lachen gibt. Du bist sehr lernwillig und lässt dich mit freundlicher Konsequenz gut führen.

Endlich hat dein Leben eine wundervolle Wendung genommen und du hast jetzt ein Für-immer-Zuhause. Du hast es geschafft, mein Kleiner!

Ich wünsche dir und deiner großartigen Familie ein langes gemeinsames glückliches Leben voller Freude, Spaß, Liebe und natürlich Gesundheit.

Wiebke und das Pusztahunde-Team

 

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. Nov. 2019
Farbe: braun-blond-weiß
Schulterhöhe: ca. 25 cm (Jan.2020) wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 14.01.2020

Liebe kleine Shake,

du heißt jetzt Fay und wenn ich diesen Namen als „Fee“ übersetze, dann liegt deine Familie genau richtig damit. Du bist ein kleines Wesen, dass mit seinem Äußeren und seinem Verhalten alle verzaubert. Ein fröhliches, sehr niedliches, verspieltes, freches, überaus neugieriges, völlig unbedarftes Hundemädchen, das das Rudel-Einmaleins erst einmal lernen muss. Du stiehlst der Rudelführerin Fressen aus dem Maul, zerkaust Dinge, bellst sehr gerne und springst nachts in das Bett, um deinen Menschen das Gesicht abzuschlappern. Es braucht seine Zeit, aber mit der tatkräftigen Unterstützung der anderen Hunde, der Katzen und natürlich deiner Menschen findest du immer mehr deinen Platz in deiner Familie.

Für dich ist alles aufregend neu und ein großes Abenteuer. Ich bin sehr dankbar, dass deine Familie dich so großartig bei der Erkundung der Welt unterstützt und dir zeigt, wie man sich darin so verhält. Du bist nämlich eine ganz Verwegene und möchtest gerne selbst bestimmen, wie und wo es langgehen soll. Aber auch dafür, wirst du umso mehr geliebt. Dein Frauchen schreibt, dass du einfach wundervoll und zauberhaft und süß und knuddelig bist und genau da, wo du bist, hingehörst. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Bleib weiterhin dieses zauberhafte Wesen, kleine Fay. Alles Liebe und Gute für dich und deine Familie. Und lass uns bitte weiterhin an deinem großen Abenteuer teilhaben.

Wiebke und das Pusztahunde-Team

 

vermittelt
Rasse: DSH Mix
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 05/18
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 08.03.2020

Liebe Cora, wie Du jetzt heißt, Du durftest nur zwei Monate nach Lord/Leo in dieser Familie das Rudel vervollständigen, und das schreiben Deine Leute über Dich:

Unser Mädchen.... unsere Zafir, die wir nun Cora nennen.... sie wurde
als "Mini"Schäfi beschrieben, dabei ist sie größer als unser Leo ;)  Und
sie galt als ängstlich und eher zurück haltend.... denkste! *lach* Sie
ist eine verrückte Motte, rotzfrech, kann ganz schön zickig sein und
bringt ziemlich Stimmung in unser eigentlich ziemlich gechilltes Rudel.
Eine Freundin meinte passend: da habt ihr ja einen 2jährigen Welpen
bekommen! Joa. Wir müssen bei ihr tatsächlich im Urschleim anfangen,
weil sie absolut nichts kennt. Das braucht einfach Zeit und viel Geduld.
Sie ist ein megaliebes Mädchen, aber noch unglaublich ungestüm und
teilweise unsicher. Die Unsicherheit versteckt sie hinter großem Gebell,
wenn wir auf andere Hund treffen. Leo ist das immer total peinlich
*lach* Wir sind froh, dass wir hier ein paar gechillte Hunde und
entspannte Halter haben, die uns dabei helfen, Cora zu zeigen, dass
nichts passiert, wenn wir auf fremde treffen. Leider orientiert sie sich
noch recht wenig an unserem Bub. An mir hat sie vom ersten Moment einen
Narren gefressen, sie folgt mir auf Schritt und Tritt... Das macht das
Alleinebleiben selbst für 5 Minuten momentan noch unmöglich.
 
Wir haben sie fest in unser Herz geschlossen und wir werden ihr zeigen,
dass das Leben wunderschön ist und sie nie wieder hungern muss oder
verlassen wird. Unsere kleine Trümmerlotte.
 
Was sollen wir dem noch hinzufügen? Genieße Dein neues Leben, kleine Cora,
 
Brigitte und das Pusztahundeteam
vermittelt
Rasse: Dackel
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07/17
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 22 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Oroshaza
Aufnahmedatum: 10.04.2020

Kleiner Bruno, nun durftest Du ins Glück reisen, und Dein Frauchen ist schwer verliebt, wenn man sie so hört. Die ersten Tage bist Du zwar begeistert mit ihr spazieren gegangen, hast dann aber zuhause angekommen, den Wollteppich für Dein Geschäft genutzt...

Das hat sich jetzt gelegt, inzwischen gibt es eine Wiese, die Du als Hundetoilette auserkoren hast, die Geduld Deines Frauchens macht sich also bezahlt. Um Deine gesundheitlichen Baustellen wird sich auch gekümmert, und Du erträgst das alles ganz tapfer, wie ich höre. Inzwischen gab es sogar schon einen Strandbesuch, bei dem Deine Öhrchen mal so richtig durchgeweht wurden.

Genieße Dein neues Leben und lass wieder von Dir hören, kleiner Bruno

Brigitte und das Pusztahunde-Team

Die Bilder und die Geschichte vom kleinen Pemete treiben einem die Tränen in die Augen. Ob vor Wut oder Trauer... vielleicht aus beiden Gründen.

Aber nun zu Pemetes Geschichte. Nachdem sein Besitzer erkrankt war, hat er den kleinen Dackelrüden weitergegeben und der neue Platz wurde zum Martyrium. Ihn an ein schweres Halsband und eine dicke Kette zulegen hat dem herzlosen Besitzer nicht gereicht, er hat den Kleinen auch hungern lassen. So schlimm, bis Pemete nur noch aus Haut und Knochen bestand und kurz vor dem Hungertod von unseren Tierschutzfreunden gerettet werden konnte.

Für Pemete war es wirklich sehr knapp und er musste mit zahlreichen Infusionen und intensiver Pflege gepäppelt werden, sonst hätte er nicht überlebt.

Zum Glück ist auch Pemete ein tapferes Kerlchen und zeigt mittlerweile einen guten Appetit. Er nimmt auch ständig zu, natürlich werden die Futterrationen noch streng überwacht, denn nach so einer schlimmern Hungerzeit muss der Organismus erst wieder langsam an Nahrung gewöhnt werden.

Pemete hat eine liebe Patin gefunden und ist komplett versorgt. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung  

Wenn Sie Pemete begleiten und unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über eine einmalige Spende oder eine Patenschaft für den Kleinen.

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 65€
Stand: 65€
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 11/2019
Farbe: Tricolor
Schulterhöhe: ca. 40 cm- wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 26.04.2020
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. März 2019
Farbe: rötlich-blond
Schulterhöhe: ca. 34 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 26.01.2020
Videoanzeige
reserviert
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01/2016
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 04.05.2018

c

d

ha

C

 

st

ei

r

 

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca.6/2018
Farbe: Schwarz/ weiß
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 26.01.2020

Mi

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.