"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 03/2020
Farbe: weiß
Schulterhöhe: wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 15.07.2020
Videoanzeige
vermittelz
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 03-2016
Farbe: schwarz mit weißem Brustlatz
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 26.03.2017

Nach drei Jahren Tierheim in Ungarn kaum in Deutschland ohne festes Ticket angekommen, kam auch endlich die erste Anfrage für Dich, liebe Szöcske, - und es war sofort ein Volltreffer.

Eine gute Woche später konntest Du aus der Pension in Dein neues Zuhause reisen, und wie man sieht, genießt Du es richtig. Dein Frauchen berichtet, dass Du in der Wohnung super entspannt bist, der Verkehr draußen ist noch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Den Balkon und die Sonne genießt Du sehr, und auch mit dem Sohn des Hauses hast Du dicke Freundschaft geschlossen.

Ich freue mich sehr, kleine Szöcske, mach weiter so und genieße das Leben. Wir hören immer gerne von Dir.

Brigitte und das Pusztahunde-Team

RBB
Rasse: Puli
Geschlecht: Hündin
geboren: Ca. 05/2005
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Oroshaza
Aufnahmedatum: 18.03.2019

Ach Bumi, als ich Deine Daten und Deine Fotos bekam, wünschte ich mir nichts mehr, als so schnell wie möglich einen tollen Platz für Dich zu finden, an dem Du geliebt wirst.- Und offenbar wurden meine Wünsche gehört, denn Du hast offenbar das Herz einer Übernehmerin berührt, die ich vor einiger Zeit selbst kennen lernen durfte. - Und nicht genug, dass sie Dich wollte, sondern sie ist noch den langen Weg nach Ungarn gefahren, um Dich selbst abzuholen, damit Du nicht noch warten musst.

Kleine Luna, wie Du jetzt heißt, Du hast offenbar alles richtig gemacht, denn Dein Frauchen schreibt, dass Du gerne lange spazieren gehst, und auch gleich das Haus erkundet hast, nachdem Du angekommen warst. Der Fernseher ist Dir noch ein wenig unheimlich, aber das ist ganz normal, Du wirst schon sehen.  Fressen und Verdauung klappt auch wunderbar, und Du hast auch gleich Deinen Schlafplatz erobert und fühlst Dich ringsum wohl. 

Ja, so gehen Osterwünsche in Erfüllung, wir freuen uns ganz dolle mit Dir, kleine Luna,

lass wieder von Dir hören,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

Liebe Luna,

nun mussten Deine Menschen Abschied von Dir nehmen ... es tut so weh...

Geliebte Luna,
mein Lünchen,
Lunsen,

so haben wir dich immer genannt.

Ostern 2019 holten wir Dich aus dem Tierheim. Ein Gnadenplätzen für die letzten Monate einer alten Puli-Oma wurde dringend gesucht. Icus übergab uns einen zügig laufenden, interessierten und selbstbewussten Hund. Wir fragten uns schon, ob all Deine Angaben im Internet richtig waren.

Doch schon in der ersten Nacht im Hotel zeigten sich Deine Probleme und ich hatte Befürchtung, ob ich es überhaupt schaffe, Dich nach Hause zu bringen.

Aber Pustekuchen, lebenslustig und zäh wie Du warst, ging es nach Hause. Auto fahren gefiel dir. Geschlafen hast Du viel und gerne in Deinen weichen Betten, aber genauso gerne hast du die Welt erkundet und bist mit ins Büro zur Arbeit gegangen. Alles was wir Dir boten hast Du genossen, langsam in Deinem Omatempo aber ausgiebig und intensiv. Du hattest viele Baustellen mitgebracht, aber ausbremsen und dir die Lebensfreude nehmen, das konnte nichts und niemand.

Doch nun nach fast anderthalb Jahren bei und mit uns ging es einfach nicht mehr. Als du den ganzen Tag nur noch gelegen bist haben wir Dich über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Mach es gut und grüße Polli, Jeges und Sunny die Dir vorausgegangen sind.

Wir werden dich nie vergessen, unser Wuschelhund, Du bleibst ewig in unseren Herzen

Deine Familie

Dem können wir nichts hinzufügen, liebe Luna,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 11/2017
Farbe: schwarz mit weißem Brustlatz und weißer Pfote
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 24.01.2018

Dies schreibt Lilus Übernehmerin, denn Lilu ist eine ganz besondere Hündin:

Lilu „nordisch by nature“
Vor jetzt fast drei Wochen ist die kleine Lilu zu mir nach Kiel gezogen. Auf der Pusztawebseite wurde sie als scheu und ängstlich beschrieben und ich hatte schon Bedenken, da ich mich damit nicht auskannte. Allerdings war sie die Hündin, bei der es „Klick“ gemacht hat. Ich sprach mit vielen Personen (vielen Dank für Zeit und Muße), holte mir Fachliteratur und war, wie ich fand, gut vorbereitet.

Es kam, wie es wohl kommen musste. Der Anfang war dann doch viel schwieriger als gedacht. Es begann schon ganz doof mit einem kleinen Schnapp, weil die kleine Maus nach der langen Fahrt so durch den Wind war. Sie war müde, verunsichert und sehr ängstlich und versteckt sie sich in ihrer Box, danach in ihrem Körbchen. Lilu versuchte sich einfach unsichtbar zu machen und hatte Heimweh. Ich, der neue Mensch, war richtig gruselig. Und viel mehr ist in den nächsten zwei Wochen dann auch nicht passiert. Ich habe allerdings auch nicht viel von ihr verlangt. Lilu zeigte wenig Interesse an ihrer neuen Umgebung und erst recht nicht an mir. In dieser Zeit hatte ich viel Kontakt zu meiner Vermittlerin Brigitte und Conny, die die Vorkontrolle bei mir gemacht hatte und hier aus der Gegend kam, sodass Sie uns sogar mit ihren beiden Hunden besuchen kommen konnte. In der letzten Woche dann der entscheidende Tipp von Angelika: Raus aus der Komfortzone und rein ins Leben. Ich sollte sie einfach an die Leine nehmen und so sanft aber konsequent zu ihrem Glück zwingen. Nun, das fand sie erstmal richtig schiete, wie wir in Norddeutschland sagen. Das änderte sich glücklicherweise sobald es nach draußen ging.

Was soll ich sagen? Heute haben wir einen schönen kleinen Morgenspaziergang gemacht und waren eben gerade auf einer längeren Gassirunde mit einer kurzen Rast im Park. Draußen ist Lilu viel mutiger als drinnen. Sie geht vorsichtig aber offen auf andere Hunde zu (bei dem kleinen Mops, der ihr anscheinend gut gefiel, war sie fast ein bisschen aufdringlich). So richtig panisch, kopflos hat sie draußen nie reagiert. Am schlimmsten für sie sind die kleinen weißen Daunenfedern der Vögel, da macht sie schon mal einen Satz. Wenn es zu unheimlich wird, kommt sie tatsächlich zu mir und drückt sich an mein Bein. Sie geht an der Leine als hätte sie das schon immer gemacht und sie ist eine richtige kleine Schnüffelkönigin.

Lilu, hat sich gezeigt, ist eine ganz schön coole Socke – wie gemacht für den hohen Norden.
Es ist ganz wunderbar sie bei mir zu haben und ich kann es gar nicht fassen, welche tolle Entwicklung sie innerhalb von einer Woche hingelegt hat.

Mein besonderer Dank geht an Brigitte, Conny, Nadja und Angelika, die mich auf dem Weg so toll unterstützt haben.

Diesen tollen Bericht musste ich einfach teilen, ich freue mich sehr, kleine Lilu, dass Du endlich den Weg ins Leben geschafft hast, und dies mit einer so tollen Übernehmerin, mach weiter so und lass weiter von Dir hören, wie Du die Welt eroberst.

Brigitte und das Pusztahunde-Team

 

Knopfaugen, kleine Schlappohren und einfach nur zum Knuddeln. Schalk im Nacken, ungestüm, aber einfach nur liebenswert – Welpen und junge Hunde. Niemand kann sich ihrem Charme, ihrer Lebensfreude und ihrem unschuldigen Blickentziehen. Zu schön ist es, sie beim Spielen, Fressen, Erkunden und Schlafen zu beobachten.

Die kleine Lilu steht hier stellvertretend für ihre kleinen Hundefreunde, mit denen sie gemeinsam im Tierheim aufwächst.

Welpen und junge Hunde haben ganz besondere Bedürfnisse und unsere Freunde im Tierschutz in Ungarn versuchen, ihnen so weit wie möglich gerecht zu werden. Das beginnt besonders mit der richtigen Ernährung, denn der Hunger ist groß.
Zur Zeit sind besonders im Tierheim Kiskunfélegyháza viele Welpen und Junghunde untergebracht und stellen die Mitarbeiter vor noch größere Herausforderungen. Gerade Welpen müssen mehrfach am Tag gefüttert werden und Junghunde brauchen in der Wachstumsphase besonderes Futter.

Wir möchten unsere Freunde im Tierschutz in Ungarn darin unterstützen, die Welpen und Junghunde richtig zu ernähren. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe, liebe Tierfreunde, und freuen uns über ihre Spende, damit die kleinen und wachsenden Racker gesund groß werden und gesund bleiben.

Wir freuen uns daher sehr über einmalige Spenden oder Patenschaften für die Kleinen.

Unsere kleinen Mäuse haben tolle Unterstützung gefunden und sind versorgt, ganz herzlichen Dank für die Hilfe!

Welpenfutter

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 500€
Stand: 500€
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Golden Retriever
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07/2018
Farbe: blond
Schulterhöhe: ca. 56 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 20.06.2020

Lieber Silvester,

kaum hatte ich dich in der Vermittlung quoll auch schon mein Postfach über. An Bewerbungen mangelte es für dich nicht. Letztendlich habe ich mich für deine neue Familie entschieden und ich glaube du bist auch sehr glücklich mit dieser Entscheidung.

Dein Frauchen berichtet, dass du ein lieber Kerl bist. Nach anfänglicher Schüchternheit (du trautest dich nicht in der Wohnung zu bewegen) fühlst du dich inzwischen pudelwohl. Das Treppensteigen wirst du auch noch lernen. Aber das Wichtigste in der Wohnung hast du ja bereits gefunden – den Weg aufs Sofa :D. Du blühst auch immer mehr auf und hast inzwischen dein erstes Wuff hören lassen.

Lieber Silvester, genieße das Leben in vollen Zügen und lass immer mal wieder von dir hören.

 

Raphaela und das Pusztahunde Team

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Golden Retriever? Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 12/2019
Farbe: blond
Schulterhöhe: ca. 55cm (Stand Juni 2020) wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 27.05.2020

Liebe Felhö,

nach kurzem Aufenthalt durftest du gleich weiter reisen in dein neues Zuhause.

Lassen wir doch dein Frauchen berichten:

„Felhö heißt auf Deutsch Wolke…süß…deshalb bleibt Felhö. Felhö taut auf. Sie geht mittlerweile Treppen ohne Probleme und klaut alles was nicht niet- und nagelfest ist….mit Vorliebe Handtücher, Putzlappen (Sie ist ja groß und kommt überall leicht dran)…Handfeger sind auch ganz toll. Man muss alles in Sicherheit bringen.

Draußen hat sie Angst vor Autos und Fahrräder und ist ganz aufgeregt. Gerade war ich mit ihr am Rhein…wir haben Hunde getroffen und sie würde am liebsten rennen und spielen, aber an der Leine ist das leider nicht möglich…sie ist sehr verschmust und eine ganz Süße…aber halt erst 7 Monate…mit viel Flausen im Kopf….Aber das wird schon.

Zu Hause ist sie total entspannt….neugierig ohne Ende. Das andere braucht noch ein bisschen Zeit.

Liebe Felhö, ich wünsche dir viele wunderschöne Jahre mit deiner Familie und freue immer von dir und Frauchen zu hören.

 

Raphaela und das Pusztahunde Team

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. September 2017
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: In Deutschland, PLZ 163..
Aufnahmedatum: 06.04.2018

Liebe Rosie,
du hast mal zusammengefasst, was du in den letzten Wochen in deinem neuen Zuhause so erlebt hast, nachdem du aus Ungarn auf eine deutsche Pflegestelle und von dort ganz schnell in dein Glück gezogen bist. Das möchten wir den Lesern hier nicht vorenthalten.

Also los geht's:

Mein Name ist Rosie, früher hieß ich Lassie. Aber meine neue Familie beschloss, mich Rosie zu nennen, um mir damit auch einen Neuanfang zu ermöglichen. Sie sagen Rosie passt so gut zu mir, weil ich so zart, hübsch und zerbrechlich wie eine Rose bin.

Ich hatte das Glück zu einer lieben Familie nach Brandenburg zu ziehen. Meine neue Familie akzeptiert mich so wie ich bin und nimmt Rücksicht. Mit viel Training und Zuneigung gelingt es langsam, dass ich mich am Rücken anfassen lasse und dass männliche Menschen mich berühren dürfen. Ich habe einen Kater als Mitbewohner, der mich immer putzen will, sehr anstrengend. Ich erinnere mich noch an den Tag als ich in mein neues Zuhause zog. Es roch alles so fremd, ich lief hin und her und kam nicht zur Ruhe. Aber mit viel Streicheleinheiten, einer Box als Rückzug und ein großes Kuschelkissen, gelang es mir Vertrauen zu fassen und mich langsam wohl zu fühlen. Lange Spaziergänge durch den Wald und der Kontakt zu anderen Hunden wurden für mich zu einem freudigen Erlebnis. Jeden Tag muss ich meine Hundefreunde begrüßen, erst dann laufe ich gerne Fuß. Umliegende Baumstämme gefallen mir am besten, denn darauf kann man super klettern. Im Garten meiner neuen Familie kann ich mich dann so richtig austoben und genieße dann das Schläfchen in der Sonne.

Auch ins Wasser gehe ich schon von allein. Am Anfang hatte ich noch etwas Angst, aber jetzt traue ich mich. Ich danke allen die dazu beigetragen haben, dass ich jetzt ein so schönes Hundeleben führen darf. Auch meine neue Familie kann es sich ohne mich nicht mehr vorstellen.  Ich wünsche jedem ein so schönes Happy End, alles Gute, bleibt gesund, es grüßt eure Rosie.

Rosie, das hört sich richtig gut an! Vielen Dank für deinen Bericht, auch an deine Menschen, die dich an die Tastatur gelassen haben und dir so ein schönes Leben ermöglichen. Wir wünschen euch zusammen weiterhin viel Spaß und tolle Erlebnisse. Lass weiter von dir hören.

Alles Liebe!
Maike und das Pusztahunde-Team

 

vermittelt
Rasse: Dackel-Mix?
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 01/2020
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 20 cm - wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Oroshaza
Aufnahmedatum: 22.06.2020
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: Ca. 01/2020
Farbe: rotbraun
Schulterhöhe: ca. 40 cm - wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 21.06.2020
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2020
Farbe: grau-wild
Schulterhöhe: ca. 35 cm - wächst noch
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 20.06.2020
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Border-Collie Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01/2019
Farbe: schwarz mit weißer Brust
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 17.06.2020
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Border-Collie Mix
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 10/2019
Farbe: schwarz mit weißer Brust
Schulterhöhe: ca. 45 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 15.06.2020

ca

 

Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 11/2017
Farbe: braun m. schwarzen u. weißen Flecken
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 24.01.2018

Kleine Mia, ich bin sehr stolz auf Dich. Kurz nach Deiner Ankunft in der Pension meldete sich Dein Frauchen, und wir konnten sehen, ja, das ist die richtige geduldige Person für Dich mit Deinen Ängsten.

Seitdem Du in Deinem neuen Zuhause angekommen bist, lernst Du täglich dazu, Dein Frauchen ist mit Engelsgeduld dabei, Dich täglich ein wenig mehr aus der Reserve zu locken, und das machst Du ganz ganz prima. Mit Hilfe eines anderen Hundes von Freunden konnte man Dir ein wenig die Angst vor der "Außenwelt" nehmen, so dass Du auch kleine Ausflüge inzwischen meisterst.

Mit dem kleinen "Leberwursthelfer" bringt man Dich immer wieder ein Stückchen weiter über Deine selbst gesetzten engen Grenzen, und Du lernst täglich dazu. Ich bin sehr stolz auf Dich und auch auf Dein Frauchen, die sich nicht entmutigen lässt, kleine Mia, mach weiter so und lass von Dir hören,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

Videoanzeige neu 07.2020
vermittelt
Rasse: Malinois (Mix?)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 10/2019
Farbe: braun schwarz
Schulterhöhe: ca. 60cm (wächst evtl. noch)
kastriert: nein
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 03.06.2020
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 09/2017
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca.40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 24.09.2019

Kleine Nudli, das hast Du ganz großartig gemacht. Deine Familie schreibt, dass alles super mit Dir läuft, vom ersten Tag warst Du stubenrein, Deine anfänglichen Ängste überwindest Du im Eiltempo und fasst immer mehr Vertrauen, das ist ganz prima, wir freuen uns für Dich und hoffen, dass Du Dein neues Leben weiter in solchen Riesenschritten bewältigst.
Lass wieder von Dir hören, kleines Nüdelchen,

Brigitte und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.