"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Update 09. November 2020

Die Gehege in Hof 2 im Tierheim Orosháza waren ein Bild des Jammers. Dunkel, verwinkelt und schlecht zu säubern. Um Platz zu schaffen, wurde manches provisorisch angebaut oder geteilt. Einige Gehege waren so verschachtelt, dass man erst durch ein anderes Gehege musste, um in das dahinter gelegene Gehege zu gelangen. Und das funktionierte auch manchmal nur, wenn man in die Knie ging.

  • gehege1
  • gehege2
  • gehege3

Vor einiger Zeit begannen wir, zusammen mit der Tierheimleiterin Icus, in die Planung für einen Gehege-Neubau im Hof 2 einzusteigen. Und es hat etwas länger gedauert, aber nun können wir berichten, dass die Bauarbeiten abgeschlossen sind und 7 neue Gehege fertiggestellt sind.
Ein weiterer Schritt ist somit getan, dass unsere Hunde im Tierheim Orosháza sicher untergebracht werden können. Die Hunde im Hof 2 können nun entscheiden, ob sie im Sommer ein Sonnenbad nehmen möchten, im Schatten verweilen oder nach einem Regenschauer im kühlen Sand liegen möchten. Sie können nun entscheiden, ob sie im Frühjahr und Herbst ihre Nase in den Wind strecken möchten oder sich lieber geschützt und trocken unter dem überdachten Teil ihrer Gehege aufhalten möchten. Sie können nun entscheiden im Winter durch den Schnee zu toben oder sich in ihre Hundehütten zu kuscheln.

  • gehege-4
  • gehege5
  • gehege6

Keiner möchte unsere Hunde in dunklen und zugigen Gehegen sehen. Die neuen Gehege sind hell und luftig. Sie bieten, gerade im Winter, Schutz vor den frostigen Temperaturen und dem eisigen Nordwind. Aber nicht nur der Schutz vor widrigen Wetterbedingungen ist ein Vorteil. Gerade die Hunde die zurückhaltend oder auch ängstlich sind, fühlen sich in den neuen und hellen Gehegen wohler und gewinnen somit an Lebensqualität. Oft verbessert sich ihr Verhalten spürbar positiv.

  • gehege7
  • gehege8
  • gehege9

Diese nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität unserer Hunde konnten wir nur durch Ihre Hilfe realisieren. Durch Ihre Spenden, sind wir wieder einen Schritt weiter, vor Ort handeln zu können. An alle Spender*innen, die uns so treu dabei unterstützen, ein herzliches Dankeschön!

Ihr Team vom Projekt-Pusztahunde


Update 11. Dezember 2018

Bei der letzten Ungarn-Fahrt konnten wir zusammen mit unseren ungarischen Freunden in die Planung für die neuen Gehege im Hof 2 einsteigen. Vor einiger Zeit baten wir schon um Ihre Unterstützung und ein stattlicher Spendenbetrag füllt bereits den Spendenknochen.

Während unserer Planung sind wir zu dem Entschluss gekommen, unser Vorhaben auszuweiten.

Die betreffenden Gehege im Tierheim Oroshaza sind so verschachtelt, dass wir die angrenzenden Gehege des Hofes 1, die ähnlich dunkel und verwinkelt sind, auch mit erneuern möchten. Ebenso ist die Umzäunung des Veteranenhauses, das mit Ihrer Hilfe vor einiger Zeit renoviert wurde, einer Erneuerung bedürftig. Durch den höheren finanziellen Aufwand für dieses Projekt, benötigen wir Ihre Unterstützung und haben den Betrag des Spendenknochens „Gehege Hof 2„ entsprechend erhöht.

  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • Bild4-2

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, nachhaltig das Leben unserer Hunde im Tierheim Oroshaza zu verbessern.
Bitte spenden Sie unter dem Stichwort „Gehege 2“.
Herzlichen Dank und eine schöne Adventszeit

Ihr Pusztahunde-Team


Dezember 2017

Liebe Tierfreunde, sie werden sich erinnern, dass wir in dem ausklingenden Jahr 2017 vor vielen Herausforderungen standen und wir Planungen für 2018 erst mal hinten angestellt haben.

Es freut uns daher riesig, dass wir nun, durch die zahlreichen Spenden der letzten Wochen, doch in die Planung für den Bau weiterer Gehege einsteigen konnten, um die Unterbringung unserer Hunde in Ungarn weiter zu verbessern. Ein neuer Spendenknochen wird in Kürze dafür erstellt.

Dazu wünschen wir uns, dass sie uns weiterhin so großartig unterstützen wie bisher und hoffen, dass sich der neue Spendenknochen auch bald füllt.

Vielen Dank und eine schöne Adventszeit wünscht das Pusztahunde-Team!

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.