"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Chester

Ach, Chester, deine Vermittlung war aufregend, denn eigentlich hatte dich, zeitgleich mit der Anfrage deines Frauchens, auch eine ungarische Familie entdeckt, und es war erst nicht sicher, ob du überhaupt bis nach Deutschland reisen darfst.

Doch das hat letztendlich gut geklappt, weil deine Familie einfach ideal für einen Hund wie dich ist.

Doch bevor ihr dann zusammenkommen konntet, musste ich noch die Übergabe regeln. Dein Herrchen machte sich Sorgen, mitten in der Nacht eine doch sehr weite Strecke fahren zu müssen, zumal das Wetter auch noch sehr unsicher war. Der erste Plan war, dass ich dich selber vom Transporter abhole und dass deine Familie dich dann, im Laufe des Tages, bei mir abholt. Das bedeutete immer noch viele Stunden Fahrt für dein Herrchen, aber wenigstens im Hellen.

Doch dann ergab sich eine noch günstigere Lösung, und du durftest ein ganzes Stück früher mit Pisze aussteigen, dessen Frauchen so nett war, dich ein paar Stunden aufzunehmen. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle, für die freundliche Unterstützung.

Endlich daheim angekommen, hast du lieber Chester, nicht lange gefackelt und im Garten alles auf Hundemanier, als zu dir gehörig markiert. Fehlendes Selbstbewusstsein kann ich dir jedenfalls nicht zusprechen.
Auch sonst hast du dich rasend schnell in deine neue Umgebung eingefügt. Ob es das kleine Mädchen in der Familie ist, mit dem du vorsichtig umgehst, ob es andere Hunde bei den Gassigängen sind oder ob neue Nachbarn dich kennenlernen wollen, alle begrüßt du freundlich. Und selbst dem Hundefrisör gegenüber hast du dich von deiner netten Seite gezeigt, obwohl dass Haare schneiden sicher etwas gruselig für dich war. Aber so ist das nun mal als Familienhund, da gehören Kamm, Bürste und Schere einfach dazu.

Demnächst wirst du die Wanderungen mit Herrchen und Frauchen begleiten und wenn deinem Frauchen dann mal Zeit bleibt, erinnere sie doch an die Bilder von dir und deiner glücklichen Familie.
Wir nehmen gerne weiterhin teil an deinem Leben und wünschen dir das Allerbeste, kleiner Chester.

Erika und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok