"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Woody

Lieber Woody, du hattest großes Glück und durftest mit dem ersten Transport des Jahres auf eine liebe Pflegestelle reisen.

Zusammen mit ihrer Freundin holte Pflegefrauchen dich ab. Beide waren aufgeregt und auf den ersten Blick in dich verliebt als du ausstiegst.

Mit deiner bezaubernden und unkomplizierten Art hast du dein gesamtes Umfeld in deinen Bann gezogen.

Nun ja, es hat nicht lange gedauert und dein Frauchen konnte nicht mehr ohne dich.

So wechseltes du von der einen Seite des Rheins auf die andere, zu Pflegefrauchens Freundin.
Für einen Welpen kannst du schon ziemlich gut an der Leine gehen und lernst täglich alles was ein junger Hund wissen muss.
Zum Glück bist du immer dabei, denn du bist auch ein beliebter Bürohund.
Die Kollegen von Frauchen haben dir einen gebührenden Empfang bereitet und sind ebenfalls ganz entzückt von dir.

Also kleiner Woody, ich würde sagen, alles richtig gemacht. Macht weiter so und genießt eure gemeinsame Zukunft.
Ein besonderer Dank gilt deinem Pflegefrauchen, ohne die du wohl noch im Tierheim sitzen würdest.

Alles Liebe, Maike und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.