"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Unser großer Hádész ist ein imposanter Hund. Menschen ohne Hundeerfahrung könnten Angst vor ihm haben, groß und kräftig und eindeutig Listenhundanteil in der Ahnentafel.
Liest man Hádész aber und achtet auf seine Körpersprache sieht man, dass er ein ganz freundlicher und lieber Hund ist. Eher etwas zurückhaltend.

Hádész ist ruhig und ausgeglichen, mag gerne bei Menschen sein und freut sich sehr über jede Zuwendung. Aber auch dabei ist er eher ein stiller Geniesser und flippt nicht vor Freude aus und spielt Flummi. Nein, der schöne rehbraune Rüde lässt sich liebend gerne in aller Ausgiebigkeit streicheln und herzen.

Und obwohl Hádész so lieb, leinenführig, menschenbezogen und freundlich ist, guckt er ein bisschen traurig, finden sie nicht auch? Vielleicht ahnt er, dass das Tierheim für lange Zeit sein Zuhause sein wird, vielleicht sogar für immer.


Natürlich geht es ihm hier soweit gut, er bekommt genug Futter, ist gechippt, geimpft und kastriert und wird medizinisch versorgt, aber ein Zuhause? Das ist kaum in Sicht.

 

Denn mit dem Listenhundanteil, den Hádész in sich trägt, darf der nette Rüde nicht nach Deutschland vermittelt werden, egal wie lieb und freundlich er ist. Gerade für diese Hunde ist das Tierheim aber kein guter Ort, einmal sind sie oft so menschenbezogen und leiden unter der Einsamkeit, zum anderen haben sie keine Unterwolle und kein dickes Fell, so frieren sie bei Nässe und Kälte ganz erbärmlich. Denn die Gehege sind alle draußen und nicht beheizt. Eine Hundehütte als Unterschlupf und ein Mantel zum Wärmen helfen im Winter nur ein bisschen, die Kälte zu lindern.

Es tut immer wieder weh, diesen tollen Hunden nicht mehr helfen zu können, als sie zu versorgen. Und sie ihm Herzen zu haben, so wie Dich, lieber Hádész!

 

Hádész bedankt sich für die Übernahme einer Futterpatenschaft bei Christine W.

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.