"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Juli

Titel: Juli
Neue Bilder 05.2019
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. März 2017
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 40 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 02.05.2017
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 051/2017
Beschreibung:

Update vom 12.03.2019

Wieder ist fast ein ganzes Jahr seit dem letzten Update vergangen. Für Juli ein Jahr ohne eigene Familie. Wieder ein Jahr im Tierheim, wo der einzelne Hund wenig Zuwendung und Aufmerksamkeit erwarten kann. Keinen Hunger und keinen Durst leiden zu müssen ist gut, aber nicht das Einzigste im Leben eines Hundes wie Juli.
Wer sind die Menschen die zu Juli gehören und warum melden Sie sich nicht?
Vielleicht hilft ein aktuelles Video?

 

Update vom 03.04.2018

Die Monate ziehen ins Land und Juli ist nun kein Junghund mehr. Ihr 1. Tierheimjahr hat sie gesund überstanden und ich hoffe, sie wird kein 2. Jahr im Tierheim erleben müssen.

Nun zieht sie aber erst einmal in die Kategorie der erwachsenen Hunde um, vielleicht wird der niedliche Knopf dann eher gesehen.

Update vom 28.09.2017:

Als ich um neue Bilder von Juli bat, dachte ich, na gut, sie wird gewachsen sein, das welpenhafte wird einem Junghundaussehen gewichen sein, ganz normal.
Dann musste ich aber doch mehrmals nachfragen, ist dass wirklich Juli auf den zugesandten Bildern? Die Fellfarbe auf dem Kopf stimmt nicht, auch wenn sie sonst nicht so groß verändert erscheint.

Doch es ist Juli, wurde mir versichert, sie ist auf dem Kopf nur viel heller geworden, als auf den Welpenbildern noch zu sehen war. Aber das steht der jungen Dame doch auch, was meinen Sie?
Ansonsten ist sie eine junge lebendige Hündin, die noch Erziehung braucht, aber viel Potential in sich vereint.

 

Ob Juli das Produkt der Liebe zweier Hofhunde ist oder sich ein Streuner mit ihrer Mama zusammengefunden hat? Das werden wir von unserer niedlichen kleinen Junghündin nie erfahren.
Sie wurde jedoch, laut der Beschreibung der ungarischen Tierheimleiterin,  vom Besitzer  ausgesetzt, zusammen mit ihrer Schwester Joli.

In einer Kanalröhre fanden die beiden Welpen erst mal Schutz. Voller Angst zusammengekauert, saßen Juli und ihre Schwester  dort und wussten nicht, was kommen wird?
Auch nicht, ob die Menschen, die auf einmal da waren, es gut mit ihnen meinten? Und so war es gar nicht so einfach, das Pärchen einzufangen, um sie ins Tierheim zu bringen.

Dort tauten sie, wie alle neugierigen jungen Hunde, schnell auf und erkundeten das Gelände und ihre neuen Spielkameraden.
Inzwischen besteht ihr Tag aus spielen mit den anderen jungen Hunden, den  älteren Hunden mit ihrem Übermut auf die Nerven fallen und natürlich fressen und schlafen.
Juli ist jederzeit für Streiche zu haben, lernt aber auch schnell, was im Tierheim geht und was nicht so gut passt. Besonders, wenn es ein Leckerchen gibt, ist Juli sehr eifrig bei der Sache.

Auch wenn Juli sich im Tierheim noch ganz wohl fühlt, was Besseres kennt sie ja auch nicht, wäre eine eigene Familie für die kleine Hundeschnute das Wichtigste und Schönste.

Wer bringt ihr auch sonst bei, dass ein Teppich nicht zum Anfeuchten geeignet ist, dass es Treppen und glatte Böden gibt, dass ein Körbchen eine feine Sache zum bequemen Schlafen ist und, dass es nichts Angenehmeres gibt, als mit den Familienmitgliedern zu kuscheln oder Gassi zu gehen.

Wäre Juli für Sie die passende Begleitung? Mögen Sie mit ihr zusammen lernen, wie schön so ein Leben für und mit dem Hund sein kann? Dann halten Sie bitte eine Familienkonferenz ab und wenn alle Juli genauso liebenswert finden, wie sie auch in der Realität ist, greifen Sie zum Hörer und melden Sie sich bei mir.

Chipen und impfen ist dann noch unsere Aufgabe, bevor Juli sich auf die lange Reise ins neue Zuhause macht.

Juli wurde am 21.02.2018 negativ auf Herzwürmer getestet.  

Video:
Video_2:
Video_3:
Vermittlung: Erika Weiland
Telefon: 05636-493
Mobil: 0157-82494723
Juli benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok