"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Mira

Liebe Mira,

seit Ende November wohnst du nun bei uns und deine Entwicklung, von einer unsicheren kleinen Hündin, die sich am liebsten in jedes Mauseloch verkriechen würde, zu der Hündin, die schon schwanzwedelnd vor der Tür wartet, damit wir endlich spazieren gehen, ist rasant.

Die ersten 3 Nächte waren noch sehr unruhig und das "im Haus leben" so ungewohnt, doch davon ist jetzt nichts mehr zu sehen. Das Geschirr anziehen, anfangs beunruhigend, sagt dir nun, wir werden Abenteuer erleben. Denn das ist im Moment jeder Spaziergang für dich. Autos, die an uns vorbei fahren, machen dir noch Angst, aber es wird schon jeden Tag besser. Aufmerksam gehst du neben mir, als ob wir das schon immer machen. Neugierig triffst du auf jeden anderen Hund und freust dich ihn/sie kennen zu lernen. Zu Hause angekommen, würdest du am Liebsten gleich nochmal los, aber da sorge ich schon für das richtige Gleichgewicht.

Charlie , unser alter Ersthund, weiß noch nicht so genau, ob er sich freuen soll. Du hast ihn die ersten 3 Tage ganz schön "angemacht" und das hat seine Ruhe erheblich gestört. Vor lauter Elend, ist er dann immer in die 1. Etage. Das ging natürlich nicht und so musste ich da ein wenig Klarheit in die Rangordnung reinbringen und nun läuft alles wie am Schnürchen mit euch Beiden. Ihr liegt nebeneinander, wenn ich von Besorgungen nach Hause zurück komme und auch das Jaulen, nach dem Motto "Hilfe, sie lässt mich alleine" sind nur kurz aufgetreten.

Du kannst sicher sein. Dich lassen wir nicht alleine und auch nie wieder gehen. Die Menschen in unserer Hundegruppe sagen, die Mira hört von allen Hunden am Besten. Das stimmt kann ich nur sagen. Du hörst, wenn ich dich rufe und wann es Leckerchen gibt, weißt du auch mit Sicherheit.

Stubenrein warst du auch direkt. Das hat mich überrascht. Aber du bist einfach unheimlich klug.

Du hast dir einen Sessel erobert und auch die Spielzeugkiste, mit dem Hundespielzeug hat nun wieder einen freudigen Abnehmer.

Und so könnte ich stundenlange Loblieder auf dich singen, liebe Mira. Eins wissen wir mit Sicherheit, wir sind glücklich, dass du bei uns bist.

Conni und das Pusztahundeteam

 

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.