"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Firka

Liebe kleine Maus,

dein Leben fing alles andere als gut an. 2016 wurdest du geboren und schon im gleichen Jahr kamst du nach Orosháza ins Tierheim. Zusammen mit deinem Bruder, der sehr an dir hing. Das war auch der Grund, warum Icus (die Tierheimleiterin) wollte, dass ihr zusammen vermittelt würdet. Das wollte aber partout nicht klappen, obwohl ihr so nette, hübsche und freundliche Hunde seid. Und so nahm Angelika dich 2020 mit nach Süderbrarup, wo es sage und schreibe ein paar Tage dauerte, bis dein Frauchen sich bei uns meldete. Einen Hund, nämlich dich, wollte sie.

Der Tag des Besuches in der Hundepension kam. Nein, trennen kann man diese Hunde nicht, sagte Frauchen, und so wurde alles für eine Adoption von zwei Hunden in die Wege geleitet. "Ja is denn scho Weihnachten?" Nicht wirklich, aber Weihnachtsmärchen gibt es eben auch im Rest des Jahres.

Ihr durftet schon bald umziehen und eigentlich dachte ich, dass ihr euch schwer tun würdet, denn anerkannte Löwenherzen seid ihr nicht. Habt nichts in eurem Leben kennen gelernt als das Tierheim. Aber auch da wunderte sich die Vermittlerin doch sehr, denn schon am nächsten Tag kamen Videos von lockeren, vergnügten, spielenden Hunden. Frauchen und Herrchen sind zufrieden mit euch und ihr offensichtlich auch mit eurer neuen Familie. Natürlich wird alles behutsam angegangen, das "unbeschriebene-Blatt-Programm" wird absolviert, ganz in dem Tempo, das ihr vorgebt. Aber ihr arbeitet wirklich super mit und werdet sicher auch bald in die Hundeschule gehen. So der Plan.

Ihe Beiden seid mal wieder ein Beispiel dafür, dass der Hund nur am richtigen Ort sein muss, um aufzublühen. Ihr habt es geschafft. Ende gut, alles gut. Und das auch noch als Pärchen, ganz so, wie Icus es sich für euch gewünscht hat.

Macht es gut, süße Maus, pass gut auf deinen Bruder auf. Nach so vielen verschwendeten Jahren im Tierheim wünschen wir euch ein glückliches und behütete Leben. Ich bin sicher, das werdet ihr haben.

Nicole und das Pusztahunde-Team

 

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.