"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Kacér

Liebe, kleine Kacér,

du wilde Motte. Nun lebst du dort wo viele Menschen Urlaub machen, auf einer Nordseeinsel. Du bist auch ganz luxuriös mit dem Wohnmobil abgeholt worden, deinem Teilzeitzuhause, denn man kommt nur mit der Fähre zu dir und die fährt nur zu bestimmten Zeiten. 

Deine Menschen haben es gewagt einen erwachsenen Hund zu adoptieren, den sie noch nie vorher gesehen hatten. Die vorigen Hunde begleiteten sie immer von Welpenbeinen an, da schwingt immer ein bißchen Sorge mit, ob man euch so erzogen bekommt wie die Welpen, ob alles so passt und, und, und. 

Nun denn, du heißt nun Buffy, und hast sofort die Chance ergriffen deine Menschen um den Finger zu wickeln. Und zeigst dich wie im Inserat beschrieben, von der besten Seite. Du bist gerne mitten im Gewusel des großen eingezäunten Hundeauslaufes, begleitest dein Frauchen ganz tadellos mit ins Büro. Sogar Zugang zu sonst eher verschlossenen Menschen bringst du zustande. 

Das Einzige was du noch lernen solltest, ist wenn du an der Leine gehst nicht mit Nachdruck überall hin zu wollen, sondern zu akzeptieren das das dein Frauchen ist, das das andere Ende der Leine in der Hand hält und du genug Spiel und Spass und Hundekontakte geboten bekommst.

Du fröhliche, energische muntere Motte, mach weiterhin soviel Freude. Lass bitte gelegentlich von dir hören und schicke solch zauberhafte Bilder, das wünscht sich

das  Pusztahundeteam

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok