"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Videoanzeige 10/2021
Rasse: Labrador
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2020
Farbe: beige
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 10.08.2021
Rasse: Pyrenäen-Berghund-Mix
geboren: 14.01.2013
Farbe: weiß, braune Abzeichen
Schulterhöhe: ca. 67 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 21.02.2020
Videoanzeige
neues Video 09/2021
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2018
Farbe: dunkelbraun mit weißer Brust
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunféleghyáza
Aufnahmedatum: 09.12.2020
Rasse: Rottweiler
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 05/2020
Farbe: Schwarz-Braun
Schulterhöhe: ca. 50cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskufélegyháza
Aufnahmedatum: 06.06.2021
Videoanzeige
Rasse: Magyar Vizsla
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08/2019
Farbe: rehbraun
Schulterhöhe: ca. 56 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 09.05.2021
Videoanzeige
Rasse: Magyar Vizsla
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 08/2015
Farbe: helles rehbraun
Schulterhöhe: ca. 53 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 09.05.2021
Update 08/2021
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 04/2020
Farbe: weiß, graue Abzeichen
Schulterhöhe: ca.62 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 15.02.2021
Videoanzeige
Rasse: Malinoise
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 12/2019
Farbe: Hellbraun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 27.03.2021
Videoanzeige
Rasse: Komondor-Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 03/2020
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca.60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 22.03.2021
Videoanzeige
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Geschlecht: Hündin
geboren: ca.08.2015
Farbe: grau-braun-schwarz
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 29.04.2021
neues Video
Rasse: DSH
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 11/2015
Farbe: schwarz braun
Schulterhöhe: ca.55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 17.03.2021

Update Juli 2021: Ingrid ist bereits zum zweiten Mal auf unserer Patenhunde-Seite zu finden, und könnte hier zum Dauergast werden. Ein Zuhause ist für die liebe Hündin bisher leider nicht in Sicht und auf Grund ihrer Stoffwechselerkrankung benötigt sie weiterhin Spezialfutter. Da dieses Monat für Monat beschafft werden muss, werden wir den Spendenbetrag in nächster Zeit immer wieder entsprechend anpassen, um sie angemessen versorgen zu können.

Bitte unterstützen sie uns dabei, gerne in Form einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft, damit Ingrid das Gewicht, das sie in den letzten Wochen zugelegt hat, nicht wieder verliert!

   

Vorgeschichte: Unsere liebe Ingrid kam sehr dünn und schwach ins Tierheim. Sie hatte schon mehrere Besitzer, aber niemand hat sich je um die freundliche Hündin gekümmert, sie wurde an die Kette gelegt und musste in ihrer Situation ausharren.

Als sie schließlich im Tierheim landete, ging es ihr wirklich schlecht und schnell stellte sich heraus, dass es nicht nur an der schlechten Haltung in ihrem bisherigen Leben lag.
Bei gründlichen tierärztlichen Untersuchungen wurde eine EPI, eine exokrine Pankreasinsuffizienz festgestellt. Ingrids Bauchspeicheldrüse kann nicht mehr genug Enzyme produzieren, um die Nahrung ausreichend aufzuschließen. Die Folge sind Durchfall und Abmagerung, sowie ständiger Hunger.

Damit der Stoffwechsel bei Ingrid wieder besser funktioniert und die Hündin zunimmt, braucht sie spezielles Futter, in diesem Fall Hills i/d, sowie eine Substitution des fehlenden Enzyms. Außerdem bekommt Ingrid noch Vitamine und ein Probiotikum für die Darmsanierung.

Sowohl die Untersuchungen als auch die Medikamente und das Spezialfutter sind teuer, leider verringert das Ingrids Vermittlungschancen drastisch. Und das, wo sie als ältere Schäferhündin sowieso wenig Interesse bekommt.

 

Spezialfutter


Ziel: 715 €

Spendenbarometer1
Spendenbarometer2

Stand: 630 €

Rasse: Siberian Husky
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 01/2017
Farbe: weiß - grau
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 23.04.2021
Neue Videoanzeige
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: Hündin
geboren: 01/2019
Farbe: Hellbraun/ schwarz
Schulterhöhe: 54 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 26.02.2020
Videoanzeige
vorreserviert
Rasse: Labrador Retriever
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 10/2016
Farbe: blond
Schulterhöhe: ca. 50cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 05.07.2021
vermittelt
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. 7/2009
Farbe: Schwarz-Braun
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 13.07.2021

Update September 2021: Bevor Lujza in ihr neues Zuhause reist, wurden nochmal abschließende Laboruntersuchungen durchgeführt, weshalb die ältere Dame nun zum 2. Mal auf der Patenseite zu finden ist. Auch diesmal hoffen wir auf ihre Unterstützung, gerne in Form einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende!

Vorgeschichte: Lujza hat so viele gesundheitliche Baustellen, dass man eigentlich gar nicht weiß, womit man beim Aufzählen anfangen soll.

Die Tatsache, dass sie aus einer Beschlagnahmung stammt, weist bereits auf die katastrophalen Haltungsbedingungen hin, unter denen die Schäferhündin höchstwahrscheinlich die gesamten 12 Jahre ihres bisherigen Lebens zu leiden hatte. Untergebracht war sie in einem provisorisch errichteten, engen und dunklen Verschlag, wo sie in völliger Einsamkeit ausharren musste. Die Menge an Futter, die sie bekommen hat, reichte gerade so zum Überleben.

Völlig ausgehungert und zudem von schlimmem Durchfall geplagt, kam sie schließlich ins Tierheim von Kiskunfélegyháza. Sie bekam Infusionen, Spezialfutter, Probiotika und Vitamine, sowie ein Präparat zur Unterstützung der Leberfunktion. Auch gegen den starken Befall mit Parasiten und eine hartnäckige Entzündung der Gehörgänge musste sie behandelt werden. Inzwischen hat Lujza sich schon etwas erholt und auch ordentlich an Gewicht zugelegt.

Bevor mit der Behandlung von Lujza begonnen werden konnte, mussten erst umfangreiche Laboruntersuchungen durchgeführt werden, um festzustellen, welche Dauerschäden durch die jahrelange Vernachlässigung bereits entstanden waren. Daher fallen die Kosten für die medizinische Versorgung von Lujza relativ hoch aus.

Unsere großzügigen Spender*innen haben es wieder einmal gemeinsam möglich gemacht - Lujza ist versorgt und reist in wenigen Tagen in ihr neues Zuhause. Herzlichen Dank für ihre Hilfsbereitschaft!

medizinische Behandlung


Ziel: 310 €

Spendenbarometer1
Spendenbarometer2

Stand: 310 €

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.