"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Kökény

Liebe Kökény

Deine Geschichte ist auch schon fast zu schön, um wahr zu sein:
von der kurzen Kette, an der du verprügelt und schlecht behandelt wurdest, über das Tierheim ins Paradies....manchmal geht das Leben schon merkwürdige Wege - aber Hauptsache es hat ein Happy End für dich gegeben.
Als deine Menschen dich im Internet gesehen hatten, haben sie sich auch gleich bei mir gemeldet und sich nach dir erkundigt. Als ich ihnen deine Geschichte erzählt hatte, war für sie klar, dass sie dich gerne bei sich aufnehmen wollten, um dir dabei zu helfen, all das Schlimme , was du in deinem kurzen Leben bisher erdulden mußtest, zu vergessen. Es wurde sogar kurzer Hand entschieden, dich persönlich aus Ungarn abzuholen, damit es stressfreier für dich wird. Die Verständigung war dabei zum Glück kein Problem, da es die Muttersprache deines neuen Herrchens ist.
Gesagt, getan, so fuhr dein Herrchen los, um dich kennen zu lernen und dich dann mit nach Hause zu nehmen. Dein neues Frauchen konnte leider aus beruflichen Gründen nicht mit, und mußte so noch länger auf dich warten. Die Geduld hat sich aber bereits für sie ausgezahlt. Ihr drei seid in der kurzen Zeit, in der ihr jetzt erst zusammen lebt, schon richtig gut zusammen gewachsen.
Es wird berichtet du seist schon sehr mutig geworden, läßt dich anfassen und streicheln, gehst sogar schon ganz gut an der Leine und bist neugierig, was das Leben so zu bieten hat.
Es gab da allerdings wohl auch eine Nacht, in der du zu neugierig warst, und so einige Dinge mit den Zähnen erkundet hast, die nicht unbedingt für diese bestimmt waren....aber niemand war böse mit dir, im Gegenteil. Es wurde mit einem Lachen in der Stimme davon berichtet.
Wenn das nicht das Paradies ist, was/wo sollte es denn dann sein? Jetzt liegt es mit an dir, dass es so bleibt oder sogar noch besser wird. Aber ich bin mir sicher, dass du es mit dieser Unterstützung schaffen wirst, zu einer ausgeglichenen und selbstsicheren Hündin heran zu wachsen.

Ich wünsche euch dreien dabei weiterhin so viel Spaß miteinander wie ihr vertragen könnt, soviel schöne Zeiten wie ihr euch wünscht, soviel Freude am zusammen sein wie ihr verdient und noch eine Menge gemeinsamer Abenteuer. Lasst euch einfach mal hören - wenn ihr überhaupt Zeit dazu habt.

Carola und das Pusztahunde-Team

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.