"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Lüszi_1

Liebe Lüszi,

endlich hast du dein Zuhause gefunden! Ich habe nie verstanden, warum du doch relativ lange auf ein Zuhause warten musstest. Selbst als du nach Deutschland reisen durftest, um deine Vermittlungschancen zu erhöhen, hat es nicht auf Anhieb geklappt. Wir mussten uns in Geduld üben. Und das hat sich gelohnt! Nun lebst du in einem Haus mit Garten, gehst viel in der Natur spazieren, genießt die Streicheleinheiten und Aufmerksamkeiten deiner Menschen in vollen Zügen. Sie haben dich längst in ihr Herz geschlossen und gewöhnen dich mit unendlicher Geduld an dein neues Leben. Und es gelingt! Stück für Stück kommst du immer mehr an und fasst Vertrauen.

Mit dem Kater hast du noch keine Freundschaft geschlossen, aber ihr nähert euch ganz langsam an. Die Zuneigung deiner Menschen zu teilen, fällt dir sicher nicht leicht. Zu lange musstest du auf die Liebe, das Verständnis und die Geduld warten, die du gebraucht hättest, um ein glücklicher Hund zu werden. Ich aber sage dir jetzt, meine Kleine, du musst nichts mehr entbehren. Es ist genug für alle da. Und das wird auch immer so bleiben. Genieße dein neues Leben voller Zuneigung, Freude, Spiel und Spaß in vollen Zügen. Du hast darin großartige Unterstützung von deiner Familie.

Alles Liebe für dich und deine Familie und weiterhin ein glückliches Leben wünscht

Wiebke und das Pusztahunde-Team   

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.