"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Regenbogenbrücke

Malibu

Liebe Malibu,

anstatt deinen Zuhause-Gefunden-Text muss ich nun deinen Regenbogentext schreiben.

Vor ein bisschen mehr als 2 Wochen kamst du nach Deutschland. Angelika wollte dir von der Pension aus eine Chance auf ein schönes Zuhause geben. Malis sind von Ungarn aus nicht gut zu vermitteln...man muss euch erleben, eure unbändige Lebensfreude...Bilder und Videos reichen da oftmals nicht aus.

Du warst ein sehr liebes verträgliches Mädchen und mochtest alle Menschen. Sogar Barko, der vor dir alle Gehegegenossen in Grund und Boden gespielt hat, hat ob deines Temperamentes die Segel gestrichen und war k.o. gespielt.

Es gab immer mal Anfragen für dich, die letzte gerade heute Morgen. Es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, wann du liebe Maus ein eigenes Zuhause bekommen hättest.

Und dann das...Angelika meldete sich heute Morgen...du warst apathisch, konntest dich nicht auf den Beinen halten...hattest dein Futter erbrochen, hattest die typischen Anzeichen für eine Vergiftung...und du warst auch gestern noch spazieren, also hätte es gut sein können, dass du etwas giftiges gefressen hast...sofort wurdest du zum Tierarzt gefahren. 

Noch auf dem Untersuchungstisch, bevor auch nur klar war, was mit dir los war, bist du gestorben. Der Tierarzt konnte im Nachhinein nur noch feststellen, dass du eine Darmdrehung hattest.

Noch gestern Abend hat Angelika dich ins Bett gebracht, nachdem du dein komplettes Futter verputzt hast und fröhlich umhergesprungen bist. Dein Gute-Nacht-Leckerchen hast du auch noch mit Appetit gefressen......und nur ein paar Stunden später bist du tot...

Das 1. Bild wurde während deines Spaziergangs am Tag vor deinem Tod aufgenommen...wer hätte da gedacht, dass dies dein letzter fröhlicher Tag sein sollte.

Unfassbar! Unfassbar traurig! Unsere PPH-Hunde-Welt steht irgendwie gerade still, weil es noch gar nicht begreifbar ist, dass du fröhliches Mädchen nun nicht mehr vergnügt durch das Gehege hüpfen wirst.

Liebe Malibu, wir wollten, dass alles gut wird für dich. Wie so oft, hat uns das Schicksal einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Jetzt bleibt uns nur die Erinnerung an dich.

Angelika, Nicole und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.